Nachhaltig in die Zukunft


Liechtenstein Congress on Sustainable Development and Responsible Investing LISDAR vom 15. – 18. September 2010 in Vaduz


Täglich wächst die Erdbevölkerung um 200 000 Menschen. Sie brauchen Nahrung, Kleidung, ein Dach über dem Kopf. Das alles bei schwindenden Ressourcen. Da fragt es sich, wie das Leben der Zukunft aussehen wird. Eine Antwort liegt sicher im nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. Das ist das Thema des ersten internationalen Liechtenstein Kongresses LISDAR 2010 vom 15. bis 18. September. Mehr als fünfzig führende Denker und Praktiker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden mögliche Lösungen der Nachhaltigkeit öffentlich diskutieren und präsentieren.


Organisiert wird der Kongress von der Hochschule Liechtenstein. Initiator und Leiter der Veranstaltung ist Professor Peter Droege vom Institut für Architektur und Raumentwicklung der Hochschule Liechtenstein. Er ist überzeugt: «Das Umdenken scheint in den Köpfen der Wirtschaft und Gesellschaft angekommen zu sein; und das umfasst alle Bereiche». Nach seiner Meinung fehlt eine breit angelegte Kommunikations- und Forschungsplattform, in der Chancen und Errungenschaften offen, informativ und allgemein verständlich diskutiert werden. All das bietet Liechtenstein: Es ist ein neutrales Land, zentral gelegen, und bietet eine ausgezeichnete Hochschul- und Forschungsinfrastruktur. Also genau der richtige Ort, für eine solche Kommunikationsplattform.


International breit abgestützt
Der Liechtenstein Kongress LISDAR 2010 wird von hochkarätigen Denkern und Wissenschaftlern bestritten, darunter Professoren von der Harvard Universität, dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) und Professoren von den Universitäten Genf, St. Gallen oder Savoie.
Die über fünfzig Experten aus acht Ländern werden an den drei Konferenztagen:
• die Zukunft der Finanzindustrie und des Investments,
• die Zukunft der Immobilen-, Infrastruktur- und Raumentwicklung
• die Zukunft unserer Landwirtschaft, Landschaft und Regionalwirtschaft
beleuchten.


Neben Persönlichkeiten aus Liechtenstein wie Regierungschef Klaus Tschütscher, Aussenministerin Aurelia Frick und Umweltministerin Renate Müssner, referieren:


• Ernst Ulrich Freiherr von Weizsäcker, Autor des neuen Bericht an den Club of Rome «Faktor 5».
• Jeremy Leggett, Direktor von SolarCentury und Autor des Buches «Über das Ende des Ölzeitalters».
• Lorenz Reibling, Chairman der Taurus Investment Holdings, Boston
• Peter Rogers, Professor der Regionalplanung, Harvard Universität.
• Tony Ciochetti, Direktor des Immobilienzentrums am Massachusetts Institute of Technology.
• Fritz Kaiser, Direktor von Kaiser Ritter Partner und Pionier im verantwortungsbewussten Investment.
• Mathias Send, Vorsitzender des Verwaltungsrates der deutschen NaturPUR Stiftung für Klima- und Umweltschutz.
• Chris Lee, Direktor der olympischen Nachhaltigkeitsprogramme, London 2012.
• Rolf Wüstenhagen, Good Energies Chair, Universität St. Gallen.
• Carmen de Jong, Alpenforscherin an der Universität von Savoie.
• Martin Beniston, Weltklimaforscher an der Universität von Genf.


Der dreitägige Kongress LISDAR 2010 ist nicht nur für Entscheidungsträger, Politiker, Banker und Investoren offen, sondern für alle, denen eine verantwortungsbewusste Wirtschafts- und Umweltpolitik ein wichtiges Anliegen ist.
Der Kongress wird einer grossen Anzahl gemeinnütziger und privater Organisationen unterstützt, insbesondere der Regierung von Liechtenstein, Kaiser Ritter Partner, Taurus Investment Holdings Boston und der Lorenz and Laura Reibling Family Foundation. (pd)

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.lisdar.li oder www.hochschule.li.


Factbox
Liechtenstein Congress LISDAR 2010
Mittwoch, den 15. September, 18 – 20 Uhr
«Opening adresses and reception» (Englisch).
Donnerstag, den 16. September, 9 – 18 Uhr
«Responsible investing: Future financial horizons» (Englisch).
Freitag, den 17. September, 8 – 17.30 Uhr
«Sustainable Development: Property and infrastructure» (Englisch)
Samstag, den 18. September, 9 – 18 Uhr
«Regenerative Regions: Nachhaltige Nutzung lokaler Ressourcen» (Deutsch)


Veranstaltungsort: Hochschule Liechtenstein, Fürst-Franz-Josef-Strasse, Vaduz, Fürstentum Liechtenstein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*