TerraTec und enertec bieten spannendes Fachprogramm


Vom Kongress bis hin zur Kunst: TerraTec und enertec bieten spannendes Fachprogramm


Die internationalen Fachmessen TerraTec und enertec richten sich an die Umwelt- und Energiebranche. Aussteller und Besucher, die vom 25. bis 27. Januar 2011 auf der Leipziger Messe präsent sind, erleben aktuelle Innovationen und Trends aus dem Umwelt- und Energiesektor. Für einen besonderen Mehrwert der beiden Messen sorgt das umfangreiche Fachprogrammzu allen wichtigen Messethemen mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Fachforen. „2011 bieten die TerraTec und enertec ein sehr breites Spektrum an Ver-
anstaltungen mit hochkarätigen Referenten. Wir wollen die Besucherzahl im Rahmen-
programm von zuletzt 3.500 im Jahr 2011 weiter ausbauen“, sagt Ekkehard Trümper, Projektdirektor bei der Leipziger Messe und verantwortlich für die TerraTec und enertec.


Ein Highlight während der beiden Messen wird der Aachener Kongress „Dezentrale Infrastruktur: Wasser – Energie – Abfall“ sein, der 2011 erstmals in Leipzig stattfindet. Schwerpunkt der Veranstaltung sind dezentrale Lösungen für die Abwasserentsorgung, dezentrale Energiesysteme und -potenziale durch die Verknüpfung der Systeme. Die Veranstalter, das Institut für Siedlungswasser-
wirtschaft der RWTH Aachen (ISA), das Prüf- und Entwicklungsinstitut an der RWTH Aachen e.V. (PIA) und das Bildungs- und Demonstrationszentrum für dezentrale Abwasserbehandlung e.V. (BDZ), richten dabei den Fokus auf dezentrale Abwasserbehandlung in ländlichen Gebieten. Ein weiterer Höhepunkt ist die 12. Fachtagung „Erdgas Umwelt Zukunft“, die die MITGAS GmbH gemeinsam mit der HTWK Leipzig und der Buderus GmbH zum zweiten Mal auf der enertec durchführt. Themen werden unter anderem die Wind- und Solarstromspeicherung mit erneuerbarem Methan oder auch der Einsatz von BioErdgas in Verkehrs-
umweltzonen sein. Zudem gibt es einen Erfahrungsbericht über den Einsatz von Mikro-Gasturbinen. Unter dem Titel „Klimaschutz – grünes Dogma oder Motor der Umweltbranche“ referiert der sächsische Umweltminister Frank Kupfer zum Thema.


Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft richtet zudem den Branchentag Umwelttechnik aus. In den Vorträgen geht es unter anderem um die Reform der Entwicklungspolitik und die damit verbundenen Chancen für mittelständische Unternehmen. Desweiteren wird develoPPP.de, ein Programm für Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft, vorgestellt und erste Erfahrungen aufgezeigt. Auch das Thema „Nichtregierungsorganisationen als Partner der Wirtschaft“ wird näher beleuchtet.


Kompetenter Wissensaustausch und erfolgreiches Netzwerken sind also garantiert. Unterstützt wird dies zusätzlich durch die internationale Kooperationsbörse BE2WEEN@TERRATEC-ENERTEC 2011 am 25. und 26. Januar. „Die von der EU ko-finanzierte Veranstaltung bietet im Rahmen der TerraTec und enertec den Unternehmen hervorragende Möglichkeiten zusätzliche internationale Geschäftsbeziehungen anzubahnen“, sagt Projektdirektor Ekkehard Trümper. Für die Kooperations-
gespräche werden über 200 Unternehmen aus zahlreichen europäischen Ländern erwartet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Registrierung ist noch bis zum 10. Dezember unter www.b2match.com/enertec möglich.


Die Fachmessen TerraTec und enertec orientieren sich traditionell an den Perspektiven der mittel-, ost- und südosteuropäischen Märkte sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Im Jahr 2011 sind die Schwerpunkte Südosteuropa mit Fokus Rumänien und Bulgarien sowie die Russische Förderation mit den Gastregionen Moskau, Nishni Nowgorod, St. Petersburg und Tomsk.


Dazu passt auch der „Marktplatz der Märkte“: das internationale Forum ist ein Markenzeichen der TerraTec und bietet exklusive Kontakte in interessante Märkte. An den Infoständen und im begleitenden Vortragsprogramm informieren 2011 Vertreter aus Rumänien, Bulgarien, Kroatien und Polen über Rahmenbedingungen, Investitionsbedarf, Finanzierungs- und Kooperationsmöglichkeiten in ihren Ländern im Umwelt- und Energiebereich. Der Fokus liegt auf den Themen Wasser/Abwasser, Abfall/Recycling und erneuerbare Energien. Die Leipziger Messe organisiert die Plattform gemeinsam mit dem Internationalen Dialogzentrum Umwelt und Entwicklung (IDCED e.V.).


Das Karriereforum Umwelt + Energie bietet viel Nützliches für den professionellen Einstieg in die Branche. Hier können sich Studenten, Absolventen und Young Professionals über berufliche Perspektiven in diesen Marktsegmenten informieren. Im Fokus stehen erstmals vor allem die Themen Weiterbildung/Qualifizierung und Existenzgründung im Bereich Umwelt und Energie. Zusätzlich präsentieren die Aussteller der TerraTec und enertec 2011 Jobangebote, Einstiegschancen und Karriereperspektiven in Ihren Unternehmen.


Apropos Präsentation: Unter dem Motto „Kunst trifft Umwelt und Energie“ verwandeln sich die Messehallen der TerraTec und enertec während des erstmals stattfindenden KunstForum zu einer zeitgenössischen Galerie der besonderen Art. Künstler bekommen hier Gelegenheit, ihre Werke zu den Themen Wasser, Recycling, Energie und Nachwachsende Rohstoffe einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


www.enertec-leipzig.de/ticket


www.terratec-leipzig.de/fachprogramm