Fachmesse DCONex macht deutlichen Schritt nach vorn

 

Veranstalter, Kompetenzpartner und Aussteller ziehen positive Bilanz / Stärkere internationale Ausrichtung im Visier / Kongressteilnehmer vergaben für die praxisnahen Vorträge des Kongresses gute Noten

 

 

Augsburg – Bereits bei der zweiten Auflage konnte die Fachmesse DCONex rund um das Schadstoffmanagement einen deutlichen Schritt nach vorn machen. Mit rund 1100 Fachbesuchern und 70 Ausstellern (+20%) hat die DCONex ihre Position als zentraler Branchentreffpunkt weiter ausgebaut.

 

Die veranstaltende AFAG Messen und Ausstellungen GmbH sowie die beteiligten Aussteller und Kompetenzpartner zogen nach zwei Tagen eine positive Bilanz. Einhelliger Tenor: die DCONex hat mit neuen Ausstellern, neu hinzugekommenen Verbänden und einem klar strukturierten Kongress weiter an Informationsqualität gewonnen. Sie bot eine hervorragende Plattform, um mit Experten der Branche ins Gespräch zu kommen und brachte die unterschiedlichsten Unternehmen und Verbände unter einem Dach zusammen. Als einzige integrative Spezialmesse der Branche lieferte die DCONex wertvolle Informationen und neueste Erkenntnisse zum richtigen Umgang mit Schadstoffen und zu den Bereichen Altlasten und Flächenrecycling.

 

Ausgesprochen positiv bewertet wurde das diesjährige Kongress-programm, das deutlich aufgewertet wurde und mit Top-Referenten und praxisnahen Vorträgen auf wesentlich größeres Interesse als bei der Messepremiere vor zwei Jahren stieß. Zum Erfolg des Kongresses trug in diesem Jahr auch die professionelle Moderation von Volker Angres, Leiter der ZDF Umweltredaktion, bei, der bereits mit seinem Impuls-Statement bei der Messeeröffnung für einen gelungenen Auftakt der DCONex sorgte.

 

Für AFAG-Geschäftsführer Heiko Könicke wurden bei der diesjährigen DCONex die Weichen für eine weitere positive Entwicklung der Messe gestellt: „Jeder Besucher der DCONex dürfte für die eigene berufliche Praxis wertvolle Informationen und Erkenntnisse mitgenommen haben. Nachdem in diesem Jahr erstmals europäische Branchenverbände zum Kreis der Aussteller gehörten, werden wir die Kontakte ins benachbarte Ausland vertiefen. Wir sind zuversichtlich, dass sich dies schon bei der kommenden DCONex im Jahr 2013 durch weitere ausländische Beteiligungen und Aussteller niederschlagen wird“.

 

Die Aussteller konnten bei der DCONex wertvolle neue Kontakte knüpfen und lobten die hohe Qualität des Fachpublikums aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Zum Kreis der Fachbesucher gehörten u.a. Architekten, Ingenieure, Unternehmensberater, Geologen und Biologen, Mitarbeiter aus Kommunen, Behörden und Kliniken, Handwerker und Fachverlage. Für die Zukunft will man weitere Partner und Verbände gewinnen, aber auch Hochschulen und technische Universitäten stärker für das Schadstoff-Thema der DCONex sensibilisieren und bei der Messe auch über Berufschancen in der Branche und Möglichkeiten eines Praktikums informieren.

 

Für die nächste DCONex werden die veranstaltenden AFAG Messen und Ausstellungen GmbH dem Wunsch der Aussteller Rechnung tragen und das umfangreiche Kongressprogramm besser in die Messe integrieren, um mehr Zeit für den Besuch und Gespräche auf den Messeständen zu ermöglichen.

Die nächste DCONex findet am 17./18. April 2013 statt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*