„Starkes Seil“ nicht nur für Biogas-Anlagen

BVM Seiltechnik bietet medienbeständiges Hubseil für Fermenter an

 

Rührwerke in Biogas-Anlagen werden permanent gesenkt und gehoben, um einen gleichmäßigen Mix der Masse zu gewährleisten. Meist werden Edelstahl-Seile für diese Aufgabe eingesetzt, jedoch suchte das Unternehmen EnviTec eine Alternative, die besonders resistent gegen die aggressiven Medien im Fermenter wie etwa Schwefelwasserstoff sein sollte.

 

Das Seil BVM-Biotec 2000-8(r) auf der Winde.

Lange wurde nach verschiedenen Lösungen recherchiert, bis BVM Seiltechnik ein hochfestes Faserseil in Zusammenarbeit mit dem Kunden fand. Anschließend wurden zahlreiche Berechnungen, Zulassungen und Tests bis zur Serienreife durchgeführt. BVM-Geschäftsführer Martin Pelster arbeitete hier mit namhaften Forschungsinstituten zusammen, um ein sicheres Ergebnis zu erzielen. „Martin Pelster hat das Verfahren mit hoher Professionalität durchgeführt und zum Erfolg gebracht“, freut sich Andreas Wilpsbäumer, zuständig für die Qualitätssicherung bei der EnviTec Biogas AG. Die Seilkonstruktion BVM-Biotec 2000-8(r) in Verbindung mit einer speziellen Edelstahl Konsolwinde hat sich seit Anfang 2010 in über 100 Anlagen des Herstellers bewährt. Das Seil ist bis zu 480 Kilogramm zugelassen. Seitdem konnte EnviTec nach Aussage von Andreas Wilpsbäumer die Standzeiten und Wartungsintervalle um mindestens 50 Prozent steigern: „Wir prüfen nach dem alten Intervall in Form einer Sichtkontrolle, und wenn keine Beschädigungen per Sichtkontrolle da sind, wird auf das nächste Intervall verwiesen.“

 

 

Eine Verlängerung der Standzeiten bei erhöhter Sicherheit ist sowohl unter betrieblichen als auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ein klarer Vorteil. Das hochfeste Kunststoffseil kann nicht nur in neuen, sondern in Verbindung mit geringen Umbaumaßnahmen auch in nahezu allen bestehenden Biogas-Anlagen eingebaut werden. Durch die enorme Belastbarkeit und Säureresistenz, verbunden mit einem geringen Gewicht und einer hohen Biegefähigkeit, gibt es außerdem weitere Anwendungsmöglichkeiten, etwa in Windenergieanlagen oder in der Medizin.

 

http://www.bvm-technik.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*