Spezialmesse für Schadstoffmanagement zieht erfolgreiche Bilanz

Mehrheit der Aussteller sprach sich für Wiederbeteiligung bei der DCONex 2016 aus

DCONex14Als einzige integrative Spezialmesse rund um das Schadstoffmanagement und die Altlastensanierung konnte die DCONex bei ihrer dritten Auflage vom neuen Standort Essen und von der Kooperation mit der Baufachmesse DEUBAUKOM profitieren und wertvolle Synergien nutzen. Von den bis Freitag gezählten 30.000 Besuchern der DEUBAUKOM kamen gut 2600 Fachbesucher ausschließlich wegen der DCONex. Das ergab eine Zwischenauswertung der Besucherbefragung am letzten Messetag der DCONex.

Mit diesem Besucherergebnis, rund 60 Ausstellern und über 400 Kongressteilnehmern an drei Tagen hat die DCONex ihre Bedeutung als zentraler fachlicher Treffpunkt der Branche eindrucksvoll unterstrichen und weiter ausgebaut. Die DCONex ergänzte das fachliche Spektrum der DEUBAUKOM auf ideale Weise und ermöglichte einen umfassenden Wissenstransfer zu allen Fragen des Schadstoffmanagements, von der Analyse und Sanierung über Abbruch, Wasserschadensanierung, Trocknung und Brandschadensanierung bis hin zur Prävention.

Nach drei Tagen zog Heiko Könicke, Geschäftsführer der veranstaltenden AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, eine rundum positive Bilanz: „Unsere Erwartungen an den neuen Standort Essen und die Kooperation mit der Baufachmesse DEUBAUKOM haben sich voll und ganz erfüllt. Die DCONex profitierte von der thematischen und fachlichen Vielfalt der DEUBAUKOM, die mit ihren vier Kompetenzsäulen wertvolle Synergien ermöglichte. Für die Vernetzung, den fachlichen Austausch und die Ansprache neuer Interessenten, darunter auch erfreulich viele ausländische Fachbesucher, war dies von unschätzbarem Wert. Die Besucherstruktur der DEUBAUKOM bescherte den Ausstellern und beteiligten Branchenverbänden viele neue Kontakte, z.B. mit Architekten, die nach dem Architektenkongress die Gelegenheit zum Besuch der Messe nutzten. Bestens bewährt hat sich der Standort in Halle 10 mit der räumlichen Nähe der DCONex zu den beiden Hallen der Tiefbaumesse InfraTech, denn der richtige Umgang mit Schadstoffen und Altlasten spielt auch beim Tiefbau eine wichtige Rolle. Die hohe Qualität der Fachbesucher und die insgesamt gute Besucherfrequenz in Halle 10 sorgten für gute Stimmung unter den Ausstellern. Bereits jetzt sprach sich der Großteil der Beteiligten, darunter auch zahlreiche Branchenverbände, für eine Wiederbeteiligung bei der nächsten DCONex vom 13. bis 15. Januar 2016 aus. Ein Dank gebührt der Messe Essen für die hervorragende Zusammenarbeit. Die DCONex wurde voll in das Gesamtkonzept der DEUBAUKOM integriert und bei allen Maßnahmen optimal eingebunden“, so der AFAG-Geschäftsführer.

Messestand Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.

Messestand Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.

Weitere Stimmen zur DCONex 2014:

Elisabeth Gulich, Geschäftsführerin Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V., Berlin (Träger der Messe):
Die Entscheidung, mit der DCONex nach Essen zu gehen, war richtig; Kontakte zu unseren nationalen und internationalen Partnern konnten hier gefestigt und erweitert werden. Vom erweiterten Publikum der klassischen Baubranche, der benachbarten Themen wie der InfraTech und den Kompetenzzentren der DEUBAUKOM profitieren alle Aussteller. Das auf das erweiterte Publikumsspektrum abgestimmte Kongressprogramm wurde positiv aufgenommen. Erfreulich ist ebenso das Interesse aus dem Bereich Handwerk der Bau- und Baunebenbranchen sowie aus den damit zusammenhängenden Ausbildungsbereichen für die Schadstoffsanierung.

Christoph Hohlweck, Kluge Sanierung GmbH. Duisburg
Unser Unternehmen ist bundesweit tätig, daher war der Schritt in die Mitte des von uns bearbeiteten Marktes, nach Essen, richtig. Wir konnten von der deutlich größeren Anzahl an interessanten und ausbaufähigen Kontakten profitieren. Die offenen Hallenübergänge und die direkte Einbindung in den Rundgang der DEUBAUKOM haben uns die Möglichkeit gegeben, das Spektrum an für uns interessanten Besuchergruppen zu erweitern. Wir haben auch Adressaten erreicht, die wir ohne die Messekombination nicht getroffen hätten.

Thomas Bergner, ams Umweltschutz, Berlin
Wir haben abwechslungsreiche Messetage hinter uns und konnten durch die Kombination mit der DEUBAUKOM und der InfraTech ein größeres Publikum erreichen. Die DCONex hat sich als Branchentreff etabliert. Wir konnten neue Informationen über die Aufträge der Sanierungsbranche generieren und auch der Austausch mit dem Wettbewerb war für uns einmalig.

Richard Zinken, Corroventa Entfeuchtung GmbH, Meerbusch
Wir sind überrascht, dass wir ein sehr internationales Publikum auf der Messe erreicht haben und sind sehr zufrieden.

Norbert Bregulla, deconta GmbH, Isselburg
An den ersten Messetagen hatten wir einen regen Betrieb an unserem Messestand, überrascht haben uns dabei die vielen internationalen Kontakte. Die Kombination mit der DEUBAUKOM und InfraTech lieferte uns ein hochqualifiziertes, interessantes Fachpublikum, der Standort Essen ist auf jeden Fall von Vorteil.

Kornelia Doll, Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V.,
Kirschweiler
Sehr positiv war wieder die Kombination von Messe und Kongress. Der Wechsel nach Essen ist ein großer Schritt nach vorne. Für uns war die Messe sehr erfolgreich.

Detlef Hauser, HOWE GmbH, Kirchheim/Teck
Die DCONex hat sich in Essen deutlich weiterentwickelt. Wir konnten interessante Kontakte zu potentiellen neuen Kunden knüpfen.

Weitere Informationen zur Messe DCONex unter www.dconex.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*