Ladungssicherung für Pritschenfahrzeuge optimiert

LogicLine, der österreichische System-Spezialist für Ladungssicherung auf Pritschenfahrzeugen, präsentiert auf der diesjährigen IFAT sein erweitertes, TÜV-typengeprüftes Programm für Kommunen, Straßendienst und Baugewerbe. „Wir sind in engem Austausch mit unseren Kunden“ so Geschäftsführer Peter Knor, „um unsere Produktpalette stetig weiter zu entwickeln. Nur so können wir die hohen Anforderungen im täglichen Einsatz optimal erfüllen.“ Im Focus steht dabei, unterschiedlichste Ladung von Baumaterial und Langgut über Werkzeug und Kleinmaterialien bis hin zu Gefahrgut (z.B. Treibstoff-Kanister) gesetzeskonform und sicher zu transportieren, sowie gleichzeitig den Zugriff beim Einsatz vor Ort so effizient wie möglich zu gestalten.

Das modulare LogicLine System mit vielfältigen Kombinationen von Transportboxen, Planen/Covers und Lastenträgern/Racks mit praktischem Zubehör bietet den Anwendern maßgeschneiderte Lösungen. Dabei haben sich die Transportboxen (wie ToolBox, CombiBox und RoadBox) als optimale Begleiter bewährt, um Kofferwerkzeuge, Kleinmaterial und viele andere Arbeitsmittel werterhaltend und vor Diebstahl geschützt zu transportieren. Gleichzeitig können ToolBox und RoadBox RB-70 in die Bordwand und Plane integriert werden. Darüber hinaus lässt sich auf den stabilen Lastenträgern Langgut schräg oder horizontal sicher transportieren.

Gefahrgutregelung für Handwerksbetriebe
Neben der Ladungssicherung von unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen spielt auch der Gefahrguttransport eine wichtige Rolle. Wegen der erhöhten Gefahr, die vom Transport von Gefahrgut ausgeht, sind zahlreiche Gesetze und Verordnungen (ADR, GGBefG, GGBG, etc.) zu beachten, die im Straßenverkehr immer strenger kontrolliert werden. Dank einer Freistellung von Beförderungsvorschriften für Handwerker bestehen unter gewissen Voraussetzungen jedoch wesentliche Erleichterungen.

Darunter fällt insbesondere der Transport von Gefahrgütern in begrenzten Mengen für eigene Verwendungszwecke (beispielsweise Treibstoff für die eigenen motorbetriebenen Geräte oder Farben eines Malers). Weitere Details zur Handwerkerregelung stellt LogicLine auf seiner Website zur Verfügung: www.logicline.eu

NEU: SmartLift – der schwenkbare Lift auf der Ladefläche

LogiclinePritschenfahrzeuge werden – insbesondere im Baugewerbe und bei Kommunen – häufig zum Transport von sperrigen und schweren Teilen genutzt. Für den Fall, dass zum Be- und Entladen weder Gabelstapler noch Kran zur Verfügung stehen oder der Fahrer alleine unterwegs ist, bietet LogicLine den TÜV-typengeprüften SmartLift SL-120 mit CE Kennzeichnung. Ohne Verstärkung des Fahrzeug-Rahmens und nach einfacher Montage nimmt der Schwenkarm mit manueller Seilwinde incl. Bremsfunktion das Ladegut mit bis zu 120kg auf. Mit seinem geringen Eigenwicht von 54kg bleibt eine hohe Nutzlast des Pritschenfahrzeuges erhalten LogicLine Systeme für Pritschenfahrzeuge werden insbesondere im Forst- und Straßendienst, in Kommunen sowie von Bauunternehmen und Garten -und Landschaftsbauern eingesetzt. Ein eigener Außendienst mit Demo-Fahrzeugen betreut Kunden vor Ort.

www.logicline.eu

IFAT 2014, München: 5.-9. Mai 2014, Halle C4/ Stand C4.118

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*