Wasserkraft – von der Vision zur Realität

Die Wasserkraftmesse 2014 in Salzburg: Innovative gewässerverträgliche Wasserkraft – von der Vision zur Realität

wasserkraft_lehenVom 27.–29. November 2014 findet die RENEXPO® HYDRO, die Wasserkraftmesse für Österreich, Deutschland, die Schweiz und Südtirol, zum sechsten Mal im Messezentrum Salzburg statt.
Mit 100 Ausstellern und 1.750 Fachbesuchern aus über 10 Ländern hat sich diese Veranstaltung im Vorjahr in der Mitte Europas zum Marktführer beim Thema „Zukunft Wasserkraft“ entwickelt. Leitmotiv dieser Veranstaltung ist, dazu beizutragen die Energiezukunft innovativ, ökologisch, leistbar und zuverlässig zu sichern! Nachhaltig zu machen.

Die RENEXPO® HYDRO 2014 puscht mit den technischen Innovationen ihrer Aussteller und ihren brandheißen Kongressthemen in tabuloser Sachdiskussion über die neuesten Erkenntnisse zum technischen Fortschritt im Wasserkraftausbau und zur nachhaltigen ökologischen Entwicklung unserer vielfach genutzten Gewässer den immer intensiveren Dialog um die Vereinbarkeit von Schutz und Nutzung unserer Gewässer.

Nur eine nachhaltige Nutzung sichert nach heutigem Wissen eine dauerhaft mögliche Nutzung!

Schon jetzt, am Beginn der Ausstellerwerbung, sind bereits aus allen zentralen Produktgruppen Firmen angemeldet, an der Spitze liegen die Hersteller von Turbinen aller Typen und Größen.

Im Innovationspavillon Wasserkraft auf der Messe sind die Spezialisten versammelt, die technische Innovation, Ökonomie und Ökologie am besten kombinieren können.

Im Gemeinschaftsstand Ökologische Wasserkraft sind Planungsbüros,Gutachter,Behörden,Natur-und Umweltverbände, aber auch die technisch/ökologischen Profis für Fische und Gewässerökologie vertreten. Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer sind hier auf direktem Weg und auf kollegialer Basis möglich.

Der Internationale Kleinwasserkraftkongress für Neuentwicklung,Renovierung und Revitalisierung bringt am ersten Messetag technische Highlights von Wasserkraftmaschinen,Wehr-und Rechenanlagen und sonstigen technologischen Entwicklungen aus dem Bereich der Wasserkraft.

Der Fachkongress Gewässerverträglicher Wasserkraftausbau bietet am zweiten Messetag einen spannenden Einblick in die Kunst „aufsteigende Fische am Kraftwerk abzuholen und sicher ins Oberwasser zu bringen“. Die ökologische Pressemitteilung Sanierung von stark veränderten Wasserkörpern nach dem „System der ökologischen Trittsteine“ ist das zweite ökologische Schwerpunktthema des Tages.
Es ist eine der modernsten Methoden zur allmählichen Wiederherstellung des guten ökologischen Zustandes oder des guten ökologischen Potentiales belasteter Gewässer. Ökologische Trittsteine lassen die Natur arbeiten, geben ihr wieder Raum und Zeit und stellen damit ein Erfolgsmodell für den modernen Hochwasser- und Gewässerschutz vor.

Die technische Exkursion zum Flusskraftwerk Lehen an der Salzach im Anschluss an den Fachkongress zeigt die Technik modernster Fischauf- und Abstiege, ein Umgehungsgerinne mit Fischlaichplätzen und eine eingebaute
Fischzählanlage, die auf- und absteigende Fische getrennt fängt.

Weitere Informationen gibt es unter www.renexpo-austria.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*