Trends und Innovationen im automobilen Leichtbau in Wolfsburg

Das Forum auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) am 16. Oktober 2014 befasst sich mit dem Trendthema Leichtbau in der Automobilindustrie.

Messegeschehen Messe 2012 Copyright: Wolfsburg AG

Messegeschehen
Messe 2012
Copyright: Wolfsburg AG

Wachsende Sicherheitsanforderungen sowie eine gestiegene Komfortausstattung machen moderne Fahrzeuge immer schwerer. Gleichzeitig verlangen Kunden und Umweltnormen einen geringen Kraftstoffverbrauch. Gewichtseinsparungen versprechen vor allem neue Materialien und Materialkompositionen. „Ziel im Leichtbau ist es, das Gewicht von Fahrzeugen zu verringern und trotzdem eine hinreichende Steifigkeit, dynamische Stabilität und Festigkeit zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Jürgen Leohold, Leiter Konzernforschung Volkswagen AG und Leiter Konzernforschung AutoUni. Er ist Schirmherr des im Forum Mobilität auf dem IZB-Messegelände im Wolfsburger Allerpark stattfindenden Leichtbau Forum. Weitere Informationen unter www.izb-leichtbau.com .

Auf der Veranstaltung stellen Fachleute die Entwicklungskette von der Werkstoff- und Produktentwicklung bis zum Produkteinsatz vor. Sie diskutieren unter anderem neue Fertigungstechnologien für den hybriden Leichtbau, Innovationen für die Automobilindustrie sowie die Reduzierung des Fahrzeuggewichts.

„Ein in Deutschland neu zugelassener Neuwagen hat aktuell einen durchschnittlichen CO2-Außstoß von 141,1 g/km. Dieser Wert soll bis 2020 auf 95 g/km verringert werden“, sagt Thomas Krause, Vorstand des IZB-Veranstalters Wolfsburg AG. „Die Verringerung des Fahrzeuggewichts spielt eine entscheidende Rolle, um dieses Ziel zu erreichen.“

Auf der Fachtagung referieren Experten der Volkswagen AG, ThyssenKrupp Steel Europe, Muhr und Bender KG, Fraunhofer-Institut und TU Braunschweig. Moderator der Veranstaltung ist Claus-Peter Köth, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Automobil Industrie“.

http://www.izb-online.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*