Email This Post Email This Post

Innovationsforum Energie

Lösungsansätze für den Energiesektor

Copyright © Umweltdienstleister.

Bild Umweltdienstleister

Die Diskussionen anlässlich des Weltklimagipfels in Paris haben es deutlich gezeigt: die Energiezukunft ist nicht nur ein politische Dauerbaustelle, sondern auch erneut ein brandaktuelles Thema. Forschung und Entwicklung bringen laufend wertvolle und innovative Ideen für eine intelligentere und ressourcenschonendere Energienutzung hervor. Häufig stehen Energieversorgungsunternehmen nun vor der Herausforderung, die mutigen Vorsätze in die Tat umzusetzen. Das ist keine einfache Aufgabe. Die Unternehmen werden sich in Zukunft nicht mehr nur als reine Energieversorger verstehen müssen. Sie haben die Verantwortung einer zentralen Schaltstelle mit immer grösser werdendem Dienstleistungscharakter, die sich an die rasant fortschreitenden Veränderungen anpassen muss.

Hier setzt das 6. Innovationsforum Energie der Vereon AG an. Am 10. und 11. März 2016 diskutiert das Fachpublikum u. a. diese Themen:

  • Geschäftsmodelle im Bereich Energiespeicherung und Smart Grid
  • Praxiserfahrungen mit Smart Technologies und virtuellen Kraftwerken
  • Smart Market: Energiestrategie 2050, künftiges Marktdesign und Versorgungssicherheit
  • Dezentrale Erzeugung und Zielnetzplanung
  • Effizienz in Betrieb und Instandhaltung
  • Neue Herausforderungen für die Strombeschaffung
  • Konvergenz der Netze – Auswirkungen für Strom- und Gasmarkt

Das Innovationsforum Energie bietet nebst hochkarätigen Fachbeiträgen auch spannende Keynotes von Lars Thomsen, Chief Futurist, future matters AG, Michael Ganser, Senior Vice President Central Europe, Cisco Systems GmbH, und Dr. Peter Wildhaber, Head of Energy, Swisscom (Schweiz) AG einen an den aktuellen Trends orientierten Überblick für den Energiemarkt der Zukunft. In der begleitenden Fachaus-
stellung präsentieren sich führende Lösungsanbieter und laden zur Evaluation ihres Angebotes ein.

 

www.innovationsforum-energie.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*