Email This Post Email This Post

Abgasbehandlung mit Biofiltern

Biofilter: Mikroorganismen bekämpfen Luftschadstoffe

Richtlinie VDI 3477 zeigt Praxisbeispiele erfolgreicher Abgasbehandlung mit Biofiltern

Zahlreiche Geruchsstoffe und Lösemittel lassen sich mithilfe von Biofiltern aus Abgasströmen entfernen. Auf festen Trägersubstanzen angesiedelte Mikroorganismen zerlegen dabei aerob Schad- und Geruchsstoffe in harmlose Produkte wie Kohlenstoffdioxid und Wasser. Die neu erschienene Richtlinie VDI 3477 „Biologische Abluftreinigung – Biofilter“ zeigt, welche Abgasarten beziehungsweise Stoffe erfolgreich mit einer Biofilteranlage entsorgt werden können.

Die Richtlinie führt dazu Produktionsverfahren auf, bei denen sich eine biologische Abgasbehandlung mit Biofiltern in der Praxis bewährt hat. Darüber hinaus beschreibt die VDI 3477 die für eine sachgerechte Auslegung der Biofilteranlage notwendigen Grundlagen und Bewertungskriterien. Gegenüber der alten Ausgabe vom November 2004 wurden nicht nur neueste Erkenntnisse in die Richtlinie eingearbeitet, sondern auch die Abschnitte „Deponiegasbehandlung“ und „Landwirtschaftliche Biofilter“ ergänzt.

Herausgeber der Richtlinie VDI 3477 „Biologische Abluftreinigung – Biofilter“ ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN (KRdL). Die Richtlinie ist kostenpflichtig in deutsch/englischer Fassung beim Beuth Verlag erhältlich.

Weitere Informationen unter www.vdi.de/3477 und www.beuth.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*