Autor: Redaktion/uds

Verbraucherumfrage Strom-und Wärme

Accenture-Studie: Verbraucher wollen Strom lieber selbst produzieren
Acht von zehn Haushalten fordern Ausbau von dezentraler Energieerzeugung-Statt weiterhin Energie von Großkraftwerken zu beziehen, wünscht sich die breite Mehrheit der Verbraucher in Deutschland, Strom künftig selbst produzieren zu können. 84 Prozent sprechen sich für die Erweiterung von dezentraler Energieerzeugung aus. Dies ergab eine repräsentative Umfrage, die der Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Forsa unter mehr als 1000 Verbrauchern in Deutschland durchgeführt hat.

Solar-König 2010 gesucht

Welcher Innungsfachbetrieb wird der Solar-König 2010? Für die Spitzenleistung von 142 montierten Solaranlagen erhielt die Firma Huber Heizung auf der IFH/Intherm 2008 die erstmals verliehene Auszeichnung des Solarkönigs. Diesen Titel konnte der Betrieb für all seine Marketingaktivitäten einsetzen und in…

Neue Pumpen für den Hygienebereich

Foto KSB Aktiengesellschaft: „Vitacast E“ heißt die neue KSB-Pumpenbaureihe für den Hygienebereich Anfang 2010 erweitert die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, ihr Produktprogramm in Deutschland, Österreich und der Schweiz, um eine einstufige Blockpumpe für den Einsatz in der Pharmazie, der Getränke- und…

Bausystem für den Kommunalbau

Ytong und pro:Holz NÖ gehen gemeinsame Wege Der neue, erweiterte Landeskindergarten in Loosdorf ist das architektonische Ergebnis einer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Xella Porenbeton Österreich und pro:Holz Niederösterreich. Das vorbildliche Pilotprojekt setzt erstmals die gemeinschaftliche Forschungsarbeit „Innovatives Bausystem – Mischbau…

Umweltfreundliches Büropapier

Papiere für die moderne Verwaltung-Welche Art von Büropapier bevorzugen Sie? Frischfaser- oder Recycling-Papier, Farbdruckpapier für repräsentative Dokumente, ein einfaches Kopierpapier für den internen Verbrauch, oder noch lieber ein multifunktionales Allroundpapier für alle Anwendungen? M-real produziert Büropapier-Sortimente in Europa nach hohen Qualitäts- und Umweltstandards.

Umweltdienstleister erhält Innovationspreis

Ökonomische Fahrassistenten verbessern Luft -Europaweit laufen Maßnahmen zur Luftreinhaltung durch Abgasvermeidung. Galten bisher Anreize für lokale und regionale Nachrüstprogramme, Einfahrverbote in Umweltzonen oder Vorgaben bei der Auftragsvergabe öffentlicher Einrichtungen als Königsweg, überzeugt eine innovative Elektronik aus Heinsberg die Jury beim Innovationspreis 2009 in Aachen.

Klimaneutrale Webkonferenzen mit Netviewer

Karlsruher Anbieter von Webkonferenzlösungen kompensiert CO2-Emissionen seiner Rechenzentren-Netviewer AG bietet Lösungen für Online-Meetings und Zusammenarbeit über das Internet jetzt als klimaneutral an. Dazu startet Europas führender Anbieter von Webkonferenzlösungen eine Aktion zusammen mit der Organisation PrimaKlima weltweit e.V.

Stadtmöbel machen einsam

Bushaltestelle der Zukunft des MIT schafft Abwechslung MIT-Forscher zeigen mit EyeStop eine neue Generation Mit der lokalen Bus-Haltestelle können, E-Mail und Co abgerufen werden. MIT Architekten und Ingenieure stellten einen Entwurf für eine solche Haltestelle, auf dem Genio Fiorentino Festival…

Entsorgung vernetzt

Clean the Extreme – Europäisches Entsorgungs-Netzwerk für das Beseitigen und Verwerten von Sonderabfällen Per Videoschaltung das Netzwerk „Clean the extreme“ hautnah erleben: Die Besucher der Fachmesse Entsorga-Enteco in Köln (27.-30.10.2009) können sich am Messestand des CHEMPARK-Betreibers CURRENTA von der Leistungsstärke…

Berufswunsch ökonomischer Fahrassistent

Abfallsammelfahrzeuge fahren mit Fahrerassistenten
300 Assistenten bereits europaweit im Einsatz-

Fuhrparkmanager haben es in Zeiten hoher Treibstoffkosten nicht leicht die Treibstoffverbräuche zu senken. Ein Grund mehr für den englischen Müllentsorger Biffa Fahrerassistenten auf 200 Abfallsammelfahrzeuge zu setzen und das Fahrverhalten so in den Griff zu bekommen. Auch Veolia France setzt mittlerweile auf gut ausgebildete Fahrerassistenten.