Gebäudeautomation und Gebäudehülle vereint

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

20% weniger Energiebedarf durch Gebäudeautomation!

Vortrag Senkung der CO2-Emissionen: „Mehr Energieeffizienz mit Smarthomes – Verringerung der CO2-Emissionen und Verbesserung von Sicherheit und Wohnkomfort durch Smarthome-Technik“

Kostenlose Fact-Sheets zum Mitnehmen

IGT Institutsleiter Prof. Dr. Michael Krödel (Bild: IGT)

Das IGT (Institut für Gebäude- technologie GmbH) gibt Antworten auf die Konsequenzen der EPBD-Novelle und das deutsche GEG (Gebäudeenergiegesetz).

Am Gemeinschaftsstand des ift – Institut für Fenstertechnik GmbH in Halle 1, Stand 1-339 werden während der „FRONTALE“ in Nürnberg, 12. – 15. Juli 2022 praxisgerechte Planungs- und Pro- jektierungsprozesse für moderne Gebäudetechnologie, insbesondere „Smart Buildings“ zur Verbesserung der Energie- effizienz, Ressourcenverbrauch, Sicherheit und Komfort aus der Praxis aufgezeigt.

Die EPBD und das deutsche GEG (Gebäudeenergiegesetz)

Mit einem Gesamtkonzept modular ausgelegter Gebäudeautomation, bestehend aus mehreren Ausbaustufen, lassen sich mit einfachsten Mitteln bereits in der Planung die Auswirkungen der EPBD-Novelle für die Gebäudeperformance nach der „EPBD“ Richtlinie (European Performance of Buildings Directive) erfassen. Als Bestandteil des Energie- ausweises ist sie für die wesentlichen energetischen Anforderungen an Gebäude maß- geblich. Die EPBD ist der von der EU-Kommission beschlossene Rahmen für Vorgaben an Gebäude, die von den einzelnen Mitgliedsstaaten in jeweils nationales Recht umzu- setzen sind. In der Überarbeitung im Jahr 2010 (EU-Richtlinie 2010/31) wurden erstmals Forderungen zu „intelligenten Messsystemen“, „aktiven Steuerungssystemen“ sowie „Automatisierungs-, Regelungs- und Überwachungssystemen“ aufgenommen. In der aktuell gültigen Version von 2018 (EU-Richtlinie 2018/844) wurde der Fokus explizit um die Regelung und Steuerung von Anlagen erweitert.

Standen in den früheren Jahren eher Gebäudehülle und die Wahl bzw. Auslegung von Anlagentechnik im Mittelpunkt, so hat man nun offensichtlich einen starken Nachholbedarf in Sachen Regelung und Steuerung erkannt. Welche Anforderungen die EPBD 2018 erhebt, haben wir unter anderem im „Tipp des Monats 01/2022“ auf der IGT Webseite veröffentlicht, so Michael Krödel, IGT Geschäftsführer.

Vortrag Senkung der CO2-Emissionen

Am 12. Juli, 15.50-16.20 beschreibt Prof. Krödel in Halle 4A-325 in seinem Vortrag „Mehr Energieeffizienz mit Smarthomes – Verringerung der CO2-Emissionen und Verbesserung von Sicherheit und Wohnkomfort durch Smarthome-Technik“ Tools für Bauherren, Archi- tekten oder Generalplaner auf, die bereits in der ersten HOAI Leistungsphase 1 geplant werden sollten.

Auf einen Blick: Messeauftritt IGT

  • Messe „FRONTALE“ in Nürnberg, 12. – 15. Juli 2022

  • Halle 1, Stand 1-339

Seit zehn Jahren unterstützt das IGT Architekten und Fachplaner mit Weiterbildungs- angeboten sowie Consulting zu innovativen Beratungs-, Planungs- und Projektierungs- prozessen für moderne Gebäudetechnologie, insbesondere „Smart Buildings“ zur Verbesserung der Energieeffizienz, Ressourcenverbrauch, Sicherheit und Komfort. Ergänzt wird das Portfolio mit fundierter Energieberatung für die BEG-Förderprogramme (Bundesförderung für effiziente Gebäude) der KfW sowie BAFA mit Fokus auf Einzelmaßnahmen der Gebäudeautomation.

Am Messestand gibt es kostenlose Fact-Sheets zum Mitnehmen:

  • Allgemeine Marktentwicklung von „Smart Buildings“ inkl. gesetzlichen Aspekten (GEG)

  • Extrakte der Trendstudie „Bürogebäude der Zukunft“
    (Anwendungsszenarien sowie Bewertung von Komplexität und Nutzen)

  • Eignungsvergleich diverser Funkprotokolle

  • 10 Gebote einer guten Smarthome-Planung

  • Förderfähigkeit der Gebäudeautomation (BEG)

Ansprechpartner vor Ort

Prof. Dr. Michael Krödel

michael.kroedel@igt-institut.de (Vorab-Terminvereinbarung jederzeit möglich)

Über das Institut für Gebäudetechnologie

Das IGT (Institut für Gebäudetechnologie GmbH) ist ein unabhängiges Institut im Umfeld energieeffizienter Gebäude mit dem Fokus auf Gebäudeautomation und Energiemanagement.
Der Schwerpunkt liegt darin, das Thema Gebäudeautomation über pragmatische Vorgehensweisen und Hilfsmittel für die Praxis anwendbar zu gestalten.

IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH

Alte Landstraße 25

85521 Ottobrunn

Telefon: 089 / 66 59 19 73

Mail: info@igt-institut.de

Web: www.igt-institut.de

https://www.frontale.de

Zum Pressedownload:

Abdruck gegen Belegexemplar und Quellenangabe honorarfrei.


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*