Klimatechnik mit Potential


Neuer Vertriebsleiter für norddeutschen Wachstumsmarkt


Dipl.-Ing. Andreas Ziri ist als neuer, regionaler Vertriebsleiter der Menerga Hamburg GmbH vornehmlich für die Gesamtbetreuung größerer Projekte in Norddeutschland zuständig.


Mit Dipl.-Ing. Andreas Ziri als neuem, regionalen Vertriebsleiter treibt die Menerga GmbH den Ausbau der Hamburger Vertriebsgesellschaft gezielt voran. Seine Position wurde neu geschaffen, um den gestiegenen Anforderungen im norddeutschen Markt gerecht zu werden. Dies gelte insbesondere für die Hansestadt Hamburg, in der mit einer Vielzahl hochrangiger und prestigeträchtiger Projekte gegenwärtig ein sehr günstiges Investitionsklima herrsche. Als regionaler Vertriebsleiter verfügt Ziri sowohl über die Erfahrung als auch die Kompetenzen, um die Kunden des Mülheimer Klima- und Lüftungstechnik-
herstellers gerade bei größeren Vorhaben in allen Belangen zu betreuen. Darüber hinaus ist der 45-jährige für den marktgerechten, strukturellen Ausbau der Menerga Hamburg GmbH verantwortlich. Damit werde sicher gestellt, dass die entsprechenden Zielgruppen auch in Zukunft eine optimale Unterstützung bei der immer wichtiger werdenden ganzheitlichen Energieversorgung ihrer Gebäude erhalten.


„Angesichts der Tatsache, dass sich nationale und internationale Zertifizierungsverfahren wie das DGNB Gütesiegel oder LEED immer weiter durchsetzen, gewinnt der Systemgedanke mit hocheffizienten Lösungen gerade bei der Lüftungs- und Klimatechnik immer mehr an Bedeutung“, erläutert Ziri. „Damit werden die Anforderungen für unsere Branche klar definiert. Es gilt nicht mehr einzelne Aspekte der technischen Gebäudeausrüstung isoliert zu betrachten, sondern hier übergreifend Synergien und Optimierungspotentiale zu identifizieren und damit – auch im Hinblick auf die Betriebskosten – einen Mehrwert für das Gebäude zu schaffen.“ Dieser Ansatz sei, aufbauend auf der eigenen hocheffizienten, individuell zusammenstellbaren Klima-, Lüftungs- und Kältetechnik, seit jeher fester Bestandteil der Philosophie des Mülheimer Herstellers. Daher seien die Wachstumschancen im norddeutschen Markt sehr viel versprechend.


Gleichzeitig mache eben dieses Bekenntnis zur konsequenten Umsetzung einer hohen Energieeffizienz die Position für Ziri besonders interessant. Nach seinem Studium der Betriebs- und Versorgungstechnik arbeitete er 10 Jahre als Projektmanager und im Vertrieb für MSR-Anlagen bzw. Gebäudemanagement-
systeme und wechselte danach als Vertriebsingenieur in die Kälte- und Klimatechnik. Insgesamt kann der neue Vertriebsleiter bereits auf über 20 Jahre Branchenerfahrung zurückblicken, die ihm gerade bei der Entwicklung ganzheitlicher Anlagenkonzepte zu Gute kommen. „Die hierfür notwendige Flexibilität gibt uns das breite Produktspektrum, mit dem wir für jedes Gebäude maßgeschneiderte Systemlösungen anbieten können“, so Ziri weiter. „Dabei sorgt unsere eigene MSR-Technologie besonders durch den bedarfsabhängigen Einsatz offener Kommunikationsschnittstellen für ein optimales Zusammenspiel aller Komponenten und garantiert somit eine hohe Gesamteffizienz von Anlagen und Gebäuden.“


„Mit der Einrichtung der Position eines regionalen Vertriebsleiters kommen wir den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden im norddeutschen Raum entgegen und heben unsere dortige Präsenz so auf die nächste Stufe“, erläutert Dr.-Ing. Jürgen Röben, technischer Geschäftsführer des Mülheimer Unternehmens. „Angesichts der positiven Marktentwicklung und der klar erkennbaren Potenziale war es ein logischer Schritt, die bisher in der Unternehmenszentrale gebündelten Steuerungs- und Entscheidungs-
kompetenzen nun nach Hamburg zu verlagern.“ Damit stehe den Kunden nun direkt vor Ort ein Ansprechpartner für die gesamte Projektabwicklung zur Verfügung. Zudem werde das Unternehmen zeitnah weiter in den Ausbau der Vertriebsgesellschaft investieren.(rk)


http://www.menerga.com