Stars der Architekturszene in Essen

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  




stahl_info
Museum of Contemporary Art in Denver von Adjaye Associates, ausgezeichnet
mit LEED Gold
(Quelle: Lyndon Douglas Photographie)

„Neues Bauen mit Stahl – Lösungen für nachhaltige Architektur“ ist der Titel des Internationalen Architektur-Kongresses, den das Stahl-Informations-Zentrum am 13. Januar 2010 in Essen ausrichtet. Mehr als 1.000 Teilnehmer werden zu der Veranstaltung erwartet. Mitveranstalter sind die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und der Industrieverband Feuerverzinken.



Die Anforderungen an Architekten, Ingenieure und ausführende Unternehmen werden immer komplexer: Waren bisher schon Funktionalität, Baukosten sowie die architektonische und energetische Qualität eines Bauwerks wichtige Kriterien für den Bauherrn, sind künftig z. B. auch der Verbrauch an natürlichen Ressourcen, die Auswirkungen auf die Umwelt und die Lebenszykluskosten entscheidende Planungsparameter. Das Leitbild der Nachhaltigkeit setzt neue Maßstäbe bei der Vermarktung von Gewerbe-, Verwaltungs-, Wohn- und öffentlichen Immobilien. Wenn es neben gestalterischen Aspekten auch auf nachhaltige Planung, Ausführung und Nutzung von Bauwerken ankommt, spielt der Baustoff Stahl eine wichtige Rolle.


Auf dem Kongress in Essen stellen international renommierte Architekten und Ingenieure realisierte Projekte und innovative Architekturlösungen für besonders umwelt- und sozialverträgliche Bauwerke aus Stahl vor – Gebäude, die gleichzeitig ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit über den gesamten Nutzungszyklus bieten. Alle Referenten zeichnen sich durch beeindruckende Kreativität und das klare Bekenntnis zu nachhaltiger Entwicklung im Bauwesen aus.


Der Kongress richtet sich an Architekten, Ingenieure und Stadtplaner sowie private und öffentliche Bauherren. Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen für ihre Mitglieder als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Die Teilnahmegebühr beträgt € 48,-. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung sind unter www.stahl-info.de/veranstaltungen zusammengefasst. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit zum Besuch der Baufachmesse DEUBAU 2010.


Zur Webseite




Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •