Kategorie: architektur

kappes expandiert nach Hamburg

Das deutschlandweit agierende Architekten- und Ingenieurbüro kappes ipg, mit seinem Hauptsitz in Stuttgart, kann stolz auf eine über 52-jährige Historie zurückblicken, in der es erfolgreich mehr als tausend Projekte abgeschlossen hat. Mit der Neueröffnung einer Niederlassung im Hamburger Büro der…

Klimafestival zeigt Wertschöpfungskette im Wohnungsbau

Am Berliner Gleisdreieck lud Heinze vom 23.11-24.11 zum Klimafestival für die Bauwende in die STATION Berlin. Ein vollgepacktes Paket mit Keynotes, Podiumsdiskussionen, Thementalks, Project-Insight, Blöcke und Workshops zeigte das Innovationspotential in der Wertschöpfungskette vom Wohnungsbau, Infrastruktur, neue Materialien und erneuerbare…

deneff lobt RealGreen Award 2024 aus

Gute Beispiele für nachhaltige Sanierung von Immobilien gesucht Es gibt unzählige Positivbeispiele für erfolgreiche Sanierungs- und Dekarbonisierungsmaßnahmen im Gebäudebestand, leider bleiben diese häufig der Öffentlichkeit verborgen. Solchen Positivbeispielen gibt der RealGreen Award eine Bühne: Er zeichnet die besten Pro- jekte,…

Produktdatenbank für Bauen sicherer machen

Das Sentinel Haus Institut (SHI) hat eine zertifizierte Produktdatenbank entwickelt, die sich auf Merkmale wie Kreislauffähigkeit, Zirkularität, KfW-geförderte Projekte sowie gesünderes Bauen und Wohnen  ausgerichtet hat. Digitale Lösungen führen zu Kostenein- sparung, effektiverem Einsatz von Fachkräften und zu reduziertem Rechts-…

Gipfel für Forschung und Innovation 2024 erstmals auf der HANNOVER MESSE

Der Gipfel für Forschung und Innovation findet am 22. April 2024 im Rahmen der HANNOVER MESSE statt. Zum Thema „Innovationen in Europa – Katalysatoren, Kompetenzen und Kooperationen am Beispiel von KI“ werden Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie aus Politik und Zivilgesellschaft diskutieren. Veranstaltet wird der Gipfel für Forschung und Innovation vom Stifterverband, von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina sowie von der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) und von der VolkswagenStiftung gefördert.

Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ 2024

Noch bis zum 6. November 2023 können Studierende, Auszubildende und Start-ups Ideen und digitale Lösungen für die Baubranche eingereicht werden.

Der Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer echten Erfolgsstory entwickelt – schon oft war die Auszeichnung das Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere in der Bauwirtschaft.
Auch auf die besten Bautalente in der Wettbewerbsrunde 2024 warten wieder attraktive Geldpreise in den vier Wettbewerbsbereichen:

  • Handwerk und Technik
  • Baubetriebswirtschaft
  • Bauingenieurwesen
  • Architektur
  • Auch ein Sonderpreis für das innovativste Start-up sowie der Sonderpreis der Ed. Züblin AG wird vergeben.

Studierende und Auszubildende im Bereich Bau sowie Berufsstarter und Gründende in der Baubranche können am Wettbewerb teilnehmen – im Team oder allein. Hauptsache, der Wettbewerbsbeitrag stellt eine kreative und innovative Digitallösung für die Baupraxis dar.

Anmelde- und Abgabeschluss für alle Beiträge ist der 6. November 2023.

Am 21. Februar 2024 findet dann die Preisverleihung im Rahmen der digitalBAU 2024, der Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche, in Köln statt. Am Messestand der RG-Bau in Halle 1, Stand 118, werden alle prämierten Arbeiten ausgestellt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie den Anmeldemöglichkeiten unter: www.aufitgebaut.de

Der Wettbewerb des RKW Kompetenzzentrums steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und wurde bereits 2002 ins Leben gerufen. Er wird von den Sozialpartnerschaften der Bauwirtschaft getragen und von zahlreichen Fördernden und Medienpartnerschaften unterstützt. Die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum führt den Wettbewerb durch und begleitet ihn fachlich.