Schlagwort: kommunen

Langzeitverhalten von Asphalt verbessert

Das emissionsarme Modifizierungs-
additiv von Clariant sorgt für eine deutliche Verbesserung des Langzeitverhaltens von Asphalt- Clariant, ein führender Hersteller von Spezialchemikalien, wird auf der Euroforum Asphalt 2010, auf Stand A09, die

Kommunaler Klimaschutz 2010

Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz 2010“ ist gestartet-Drei Kategorien werden bewertet Ab sofort können sich Kommunen und Regionen wieder für vorbildliche Klimaschutzprojekte auszeichnen lassen. Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative führt das Bundesumweltministerium (BMU) gemeinsam mit der beim Deutschen Institut für Urbanistik angesiedelten…

Bausystem für den Kommunalbau

Ytong und pro:Holz NÖ gehen gemeinsame Wege Der neue, erweiterte Landeskindergarten in Loosdorf ist das architektonische Ergebnis einer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Xella Porenbeton Österreich und pro:Holz Niederösterreich. Das vorbildliche Pilotprojekt setzt erstmals die gemeinschaftliche Forschungsarbeit „Innovatives Bausystem – Mischbau…

Umweltfreundliches Büropapier

Papiere für die moderne Verwaltung-Welche Art von Büropapier bevorzugen Sie? Frischfaser- oder Recycling-Papier, Farbdruckpapier für repräsentative Dokumente, ein einfaches Kopierpapier für den internen Verbrauch, oder noch lieber ein multifunktionales Allroundpapier für alle Anwendungen? M-real produziert Büropapier-Sortimente in Europa nach hohen Qualitäts- und Umweltstandards.

Gebäudedaten auf einen Klick

Wohnfonds Wien verbessert Bauphysik-Datenübergabe-Architekten, Baumeister, Planer und Bauphysiker wissen Schnittstellen zu schätzen. Vor allem dann, wenn es sich um die CAD-Datenübergabe an ein Bauphysik-Programm handelt. A-NULL Bauphysik hat mit ArchiPHYSIK, der validierten Software zur Erstellung von Energieausweisen und Berechnung bauphysikalischer Gutachten, die relevanten CAD-Schnittstellen bereits integriert. Dazu zählen u.a. ARCHICAD, AutoCAD, REVIT, EliteCAD oder AbisPLAN.

Stinkende Kanalnetze im Blick

Reduzierung der Geruchsproblematik ist durch die Installation von Belüftungsdüsen, einer Pumpensteuerung und eines Drausy-Schlauches in der Druckleitung zu erreichen.