Branchentrends zur Grünen Woche

Konferenzprogramm ist Diskussionsplattform für aktuelle Branchenentwicklungen

Über 300 Kongresse, Foren, Podiumsdiskussionen, Seminare und Workshops auf der Grünen Woche

 

Auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2012 (20.1.-29.1.) werden neben hunderttausenden Verbrauchern auch etwa 100.000 Fachbesucher erwartet. Ein umfangreiches Konferenz- und Tagungsprogramm bietet auf der weltgrößten Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau Gelegenheit, aktuelle Entwicklungen und Problemlösungen der Agrar- und Ernährungsbranche zu diskutieren. Das Gesamtprogramm der Grünen Woche finden Sie unter www.gruenewoche.de/KongresseUndEvents. Hier eine Auswahl des Konferenz- und Tagungsprogramms:

 

 

Global Forum for Food and Agriculture (GFFA)

Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms steht das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA), bei dem sich vom 19. bis 21. Januar Agrarministerinnen und Agrarminister aus aller Welt mit den Spitzen der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Vertretern von Wissenschaft und Zivilgesellschaft treffen. Das Leitthema des GFFA 2012, „Ernährungssicherung durch nachhaltiges Wachstum – landwirtschaftliche Nutzung knapper Ressourcen“, greift die zentrale Rolle des Agrarsektors für die Weltgemeinschaft auf. Das Forum ist in seiner Art einzigartig, da hier Vertreter aller Positionen in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette zusammenkommen, um Probleme im Dialog zu besprechen.

Die politisch herausragenden Veranstaltungen des GFFA sind am 21. Januar 2012 das Internationale Agrarministerpodium im ICC Berlin und der Berliner Agrarministergipfel im Auswärtigen Amt. Ein hochrangig besetztes Internationales Wirtschaftspodium wird unter dem Titel „Food Security and Green Economy: Challenges and Chances“ am gleichen Tag weitere Akzente zum Thema Ernährungssicherung aus der Perspektive der Agrar- und Ernährungswirtschaft setzen. Zahlreiche Fachpodien bieten am 19. und 20. Januar ein breites Themenspektrum zu Entwicklungstendenzen und Lösungsstrategien im Bereich Landwirtschaft und Welternährung. Die begleitende Unternehmerlounge ist das perfekte Umfeld für Networking und individuelle Gespräche. Unternehmen, Verbände und Institutionen präsentieren sich am 21. Januar auf einer Kooperationsbörse. Ausführliche Informationen sowie das vollständige Programm gibt es unter www.gffa-berlin.de.

Veranstalter: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)

 

 

Verleihung des Förderpreises Ökologischer Landbau

Am 27. Januar wird von 12.30 bis 15 Uhr im Saal Europa in Halle 7.3 des Berliner Messegeländes der Förderpreis Ökologischer Landbau des BMELV an die diesjährigen Gewinner durch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner überreicht. Im Rahmen eines festlichen Programms werden dabei Innovationen aus dem Bereich der ökologischen Landwirtschaft präsentiert und ausgezeichnet. Bereits im Vorfeld der Preisverleihung findet von 9 bis 12.30 Uhr am gleichen Ort der „Tag des Ökologischen Landbaus“ des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) statt.

Veranstalter: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

 

 

 

9. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe

Am 23. und 24. Januar kommen die Experten der Biokraftstoffbranche im Saal 3 des ICC Berlin zusammen. Beim Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft 2012“ wird die weitere Entwicklung des Biokraftstoffmarkts diskutiert. Das Themenspektrum reicht von den derzeitigen politischen Rahmenbedingungen über Alternativen zum Quotensystem bis zu den Konsequenzen aus der sogenannten ILUC (Indirect Land Use Change)-Debatte, der Diskussion über die zusätzliche Emission von Treibhausgasen durch die indirekte Veränderung der Bodennutzung durch den Anbau von Energiepflanzen.

Veranstalter: Bundesverband Bioenergie e. V. (BBE) und Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)

 

 

Zukunftsforum Ländliche Entwicklung 2012

Die Entwicklung ländlicher Räume wird auf der Grünen Woche in einer eigenen Konferenzveranstaltung thematisiert. Im Rahmen des 5. „Zukunftsforums Ländliche Entwicklung 2012“ finden am 25. und 26. Januar im ICC Berlin insgesamt 17 Fachveranstaltungen statt, die sich dieses Mal mit dem Themenschwerpunkt „Ländliche Räume im demografischen Wandel“ beschäftigen werden. Bei der Eröffnungsveranstaltung am 25. Januar von 11 bis 12.30 Uhr wird Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, die Teilnehmer des Forums begrüßen.

Veranstalter: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), Referat 416

 

 

Workshop „Regionale Bioenergieberatung“

Im Salon 19 (Columbus) des ICC Berlin organisiert die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) am 25. Januar von 9 bis 17 Uhr einen Workshop zur regionalen Bioenergieberatung.

Veranstalter: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Weitere Veranstaltuingen finden Sie hier:

http://www.gruenewoche.de/KongresseUndEvents/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*