POLYDET® Conductive – GFK mit elektrisch leitfähiger Oberfläche

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  



Optiplan präsentiert neues glasfaserverstärktes Verbundmaterial für Industrieanwendungen, bei denen unerwünschte Auswirkungen elektrostatischer Aufladungen verhindert werden sollen


Die Optiplan GmbH ist mit der Marke POLYDET® eines der führenden Unternehmen für die Herstellung von glasfaserverstärkten Kunststoffen als Platten‐ und Rollenware. Neben der Hauptanwendung als hochwertige Deckschichten für Fahrzeugaufbauten kommen POLYDET® GFK Produkte auch in Technik, Industrie und im Baubereich zum Einsatz.


Anlässlich der Composites Europe in Stuttgart stellte Optiplan das neue Verbundmaterial POLYDET® Conductive auf der Messe vor und ist damit der einzige Anbieter, der dieses Material im kontinuierlichen Fertigungsverfahren als Flachbahn oder Rollenware herstellt.

POLYDET® Conductive ist ein GFK mit verringertem Oberflächenwiderstand und im Innen als auch Außenbereich anwendbar. Das Verbundmaterial mit antistatischer Oberfläche dient beispielsweise als perfekte Deckschicht für die Paneele‐Herstellung (technische Shelter/Schutzkästen) oder als Material zur Auskleidung von Reinräumen, die für spezielle Fertigungsverfahren (z. Bsp.: Halbleiterfertigung) benötigt werden.
Für Lagerräume, die mit brennbaren Stoffen gefüllt werden als auch für den Militär und Medizinbereich (Aufbauten, Kühlcontainer, …) ist das neue POLYDET® Conductive ebenfalls bestens geeignet und überzeugt dabei gleichfalls durch einfachste Montage und Verklebung sowie durch beste Haltbarkeit.



POLYDET® Conductive zeigt eine exzellente Langzeit‐Wärmebeständigkeit und hohe Widerstandskraft gegen dynamische Beanspruchungen. Es ist als Rollen oder Plattenware mit glatter oder aufgerauter Rückseite erhältlich. (Aileen Sammler)





www.optiplan.eu


Kurztext bewerten: Zur anderen Version.


[poll id=“8″]



Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •