Risikofaktor elektrostatische Aufladungen

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


Bei der Verwendung von glasfaserverstärktem Verbundmaterial treten häufig unerwünschte elektrostatische Aufladungen auf. Mehr Sicherheit, auch für explosionsgefährdete Räume, verspricht eine  neue Generation  glasfaserverstärkter Kunststoffe als Platten‐ und Rollenware mit innovativer  Rezeptur.


Optiplan präsentierte zur Composites-Europe neues glasfaserverstärktes Verbundmaterial POLYDET® Conductive für Industrieanwendungen, bei denen unerwünschte Auswirkungen elektrostatischer Aufladungen verhindert werden sollen.

Neben der Hauptanwendung als hochwertige Deckschichten für Fahrzeugaufbauten kommen POLYDET® GFK Produkte auch in Technik, Industrie und im Baubereich zum Einsatz.  Das Verbundmaterial mit antistatischer Oberfläche dient beispielsweise als perfekte Deckschicht für die Paneele Herstellung (technische Shelter/Schutzkästen) oder als Material zur Auskleidung von Reinräumen, die für spezielle Fertigungsverfahren beispielsweise in der Halbleiterfertigung benötigt werden.



Aufbauten und Kühlcontainer werden sicherer



Das neue POLYDET® Conductive eignet sich für Lagerräume mit brennbaren Stoffen sowie für den Militär und Medizinbereich und überzeugt dabei durch einfachste Montage und Verklebung sowie durch beste Haltbarkeit.


POLYDET® Conductive zeigt eine exzellente Langzeit‐Wärmebeständigkeit und hohe Widerstandskraft gegen dynamische Beanspruchungen. (rk)



http://www.optiplan.eu


Kurztext bewerten: Zur anderen Version.


[poll id=“9″]



Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •