Storchenbrücke in neuem Schein


Die Storchenbrücke in Winterthur wurde im Rahmen des Projektes „Stadtlicht“ neu beleuchtet. Am 23. September 09 wurde die neue Lichtinstallation offiziell in Betrieb genommen. Grundlage hierfür war ein Projektwettbewerb, den die Lichtgestalter „Vogt & Partner“ aus Winterthur für sich entscheiden konnten.



Storchenbrücke Bild: LIGHTING INNOVATION GROUP AGDie Storchenbrücke soll als Wahrzeichen von Winterthur durch eine energieeffiziente Beleuchtung neu in Szene gesetzt werden. Die beiden Stirnseiten und die Unterseite der Brücke sollen als Eingangstor „nachthimmelblau“ beleuchtet werden. Hierfür wurden 4 LED Strahler der Firma LIG mit jeweils 58 Watt Leistung verwendet.


Die Mittelstütze der Brücke wurde in Anlehnung an die Storchenbeine in ein orangerotes Licht getaucht. Zur Anstrahlung des Pylons (38m) wurden spezielle Strahler mit einer engstrahlenden Optik (3°Grad) entwickelt, die das Streulicht und somit die Lichtverschmutzung auf ein Minimum reduzieren. Durch den geringen Energieverbrauch und die hohe Lebensdauer, konnten so die Betriebskosten extrem gesenkt werden.


Realisierung: Stadtwerke Winterthur Lichtplaner: Vogt & Partner LED Strahler: Lighting Innovation Group AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*