Trends für Leichtgewichte

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  



COMPOSITES EUROPE: Fachprogramm zu Trends und Innovationen / Erstmals Workshop zu innovativer Klebtechnik


f_CE08_02Grundlagen, Trends und Innovationen – in einem internationalen Vortragsforum präsentiert die Fachmesse COMPOSITES EUROPE auch 2009 wieder Fachvorträge zu aktuellen Themen der Branche. Im Mittelpunkt des COMPOSITES Forums stehen sämtliche Anwendungsbereiche von Composites. Die Themen reichen vom crash-sicheren Material im Automobilbereich bis zu Sandwich-Panels im Flugzeugbau, von Wachstumsmöglichkeiten im Windkraftanlagenbau bis zu Herstellungs- und Verarbeitungsprozessen von Composites. Insgesamt 26 Vorträge und Präsentationen in englischer und deutscher Sprache stehen auf dem dreitägigen Programm. Einen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr die Klebtechnik. Erstmals widmet die Messe dem Thema einen eigenen Workshop.



Von der Schadenssimulation bis zur Serienfertigung


Neue Technologien zur Serienproduktion von Kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) zeigt das IKV – Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen. Drei neue Prozessketten haben die Wissenschaftler des IKV entwickelt, die die Herstellung von Werkstoffen mit einem Faseranteil von mehr als 50 Prozent in weniger als 10 Minuten ermöglichen. Wie sich CFK Sandwichplatten in der Praxis mechanisch verhalten, erläutern die Referenten des Fraunhofer IWM anhand von CFK Sandwichplatten mit Schaumkern. Das Fraunhofer Entwicklungszentrum für Röntgentechnik (EZRT) präsentiert in seinem Vortrag zerstörungsfreie Prüfungsmethoden von der dreidimensionalen Computertomografie über die Radioskopie bis zur Thermografie und Ultraschall-Techniken. Dassault Systemes Simulia informiert über die FEM-Analysemöglichkeiten von Leichtbau-Faserverbundstrukturen. Mit der Finite-Elemente-Methode lassen sich im Vorfeld der Produktion Schädigungs- und Versagensprozesse bei überkritischer Belastung vorhersagen. Die Verbindung von hochelastischen Composites und Ästhetik zeigt Huntsman zusammen mit D3, die in enger Zusammenarbeit einen raffinierten, aus vier Teilen geformten Carbonfaserstuhl entworfen haben. Dabei kamen Produkte aus der Araldite-Reihe von Huntsman zum Einsatz. Beide Unternehmen zeigen, wie sich mit einfacher Werkzeugtechnologie komplexe Teile schnell und kosteneffizient herstellen lassen.



Workshop Innovative Klebtechnik


Erstmals widmet die COMPOSITES EUROPE dem Thema Kleben von faserverstärkten Kunststoffen einen eigenen Workshop. Integriert in das Vortragsforum dreht sich am Nachmittag des zweiten Messetages (Mittwoch, 28. Oktober) alles um das Thema Klebtechnik. Welche speziellen Anforderungen gibt es an Klebstoffe für Composites? Welche Eigenschaften müssen sie in Bezug auf Festigkeit und Alterung aufweisen? In den Vorträgen geben Experten aus der Praxis einen Einblick in die innovative Klebtechnik. Über Vorteile des Klebens von Composites und die Klebstoffe informiert Dr. Jochem Sauer von Huntsman Advanced Materials. Dr. Kurt Jud von Collano Adhesives referiert über die Herstellung, Vorteile und Eigenschaften von thermoplastischen Klebefilmen. Dr. Michael Gansow von Henkel erläutert neue Möglichkeiten des Klebens mit PUR-(Polyurethan)-Klebstoffen und strukturelles Kleben selbsttragender Schalenkonstruktionen. Eigenschaften von hochfesten bis hin zu elastischen Klebstoffen in Bezug auf Festigkeiten, Alterung und Zusatznutzen ist das Thema des Vortrags von Artur Zanotti von SIKA Deutschland. Thermoaktivierte 2K-Polyurethan-Klebsysteme und ihre Anwendungen stehen zum Ende des Tages im Mittelpunkt des Beitrags von Dr. Jörn Küster, KLEBCHEMIE M.G. Becker. Er referiert über Klebsysteme für Aluminium/Honeycomb-Verklebungen, Mineralwollverklebung und Durchhärtezeiten. Moderiert wird der Workshop von Prof. Dr. Andreas Groß vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.


Das COMPOSITES Forum befindet sich in Halle 4 und ist als offene Vortragsfläche gestaltet. Der Zutritt ist für alle Messebesucher frei.



Zur COMPOSITES EUROPE 2009: Die COMPOSITES EUROPE ist die größte Messe im größten europäischen Composites-Markt. Sie zeigt die gesamte Wertschöpfungskette für verstärkte Kunststoffe vom Rohmaterial bis zum Fertigprodukt sowie die neuesten Technologien in Verarbeitung und Fertigung. Zur vierten Auflage der Messe vom 27. – 29. Oktober 2009 in Stuttgart werden mehr als 300 internationale Aussteller erwartet. Veranstaltet wird die COMPOSITES EUROPE von Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics. Von Beginn an unterstützt auch die AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. die COMPOSITES EUROPE., die zum Auftakt der Messe vom 26.-27. Oktober ihre Internationale AVK-Tagung veranstaltet.


http://www.composites-europe.com





Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •