Schaltbare Fensterfolien mit Mehrwert

EU-Projekt SolarGain startet unter österreichischer der Beteilung des Instituts MATERIALS

 

Von 10. bis 11. November fand das Kick-off meeting für das EU-Projekt SolarGain in Melton Mowbray, UK, statt, bei dem Paul Hartmann und Gerhard Peharz vom  Institut für Oberflächentechnologien und Photonik vertreten waren.

 

Bild: JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH

Das zentrale Ziel des SolarGain Projektes ist es, eine neue Generation von schaltbaren Folien zu entwickeln. Diese Folien sollen auf Gebäudefenster aufgebracht werden und abhängig vom Heiz- bzw. Kühlbedarf des Gebäudes, Sonnenlicht reflektieren bzw. transmittieren. Dazu werden zunächst neuartige schaltbare dielektrische Spiegel entwickelt, die mittels kostengünstiger Extrusionsmethoden hergestellt werden sollen. In weiterer Folge wird die schaltbaren Folie, eine Steuerung und Photovoltaik in ein intelligentes und autonomes Gesamtkonzept integriert. Dieses System soll signifikante Energieeinsparungen in Gebäuden und letztlich eine Reduktion der CO2 -Emissionen ermöglichen. Der Beitrag von MATERIALS ist dabei die Technologieentwicklung für die elektro-optischen Materialien.

 

Mehr:  http://www.joanneum.at/materials.html

 

1 comment for “Schaltbare Fensterfolien mit Mehrwert

  1. 16. Januar 2012 at 16:09

    Wirklich interessant. Diese schaltbaren Fensterfolien würde ich auch gerne nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*