Photovoltaik: TÜV Rheinland bestätigt 515,8 W Ausgangsleistung

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Trina Solar Co., Ltd  Anbieter von Gesamtlösungen für Photovoltaik und smarte Energie, gab bekannt, dass sein Vertex-Modul eine Ausgangsleistung von 515,8 W erreichen kann. Dies sei das Ergebnis der unabhängigen Prüfung durch den TÜV Rheinland. Es handelt sich um einen weiteren wichtigen Meilenstein, nachdem Trina Solar am 18. März mit der Serien-fertigung begonnen hatte und am 27. März der erste Vertex-Auftrag ausgeliefert wurde.

Das Vertex ist eines der ersten Ultra-Hochleistungsmodule, das von internationalen Testinstituten zertifiziert wurde. Es hat den IEC-Test für Photovoltaikmodule des TÜV Rheinland bestanden und sowohl die Zertifizierung nach der Leistungsnorm IEC 61215 für PV-Module als auch nach der Sicherheitsnorm IEC 61730 für PV-Module erhalten.

Chris Zou, Vice President of Solar Services, TÜV Rheinland Greater China, sagte: „Seit Trina Solar mit der Entwicklung von Ultra-Hochleistungs-modulen begonnen hat, war der TÜV Rheinland aktiv eingebunden und hat seine eigenen Erfahrungen in Bezug auf Produktsicherheit und Zuverläs-sigkeit eingebracht. Das Vertex-Modul von Trina Solar hat die Prüfung durch den TÜV Rheinland mit einer Leistung von 515,8 W bestanden. 

„Das Vertex hat durch die Integration und Innovation einer Vielzahl von Technologien wie 210 mm große Siliziumwafer, Multi-Busbars, 1/3-Schnitt-Technologie, zerstörungsfreies Schneiden und minimierte Zellabstände eine brandneue technologische Plattform geschaffen, die uns einen Vorge-schmack auf die zukünftige Ausrichtung der Entwicklung gibt und uns von den Chancen begeistert“, so Yin Rongfang, Vice General Manager und EVP bei Trina Solar.

„Mit der Entwicklung und Verbesserung der Lieferkette und insbesondere der Verbesserung der Lieferkapazität für Glas kann durch die Hinzufügung einer weiteren Zellreihe zum bestehenden fünfreihigen Layout die Leistung des Vertex-Moduls auf mehr als 600W gesteigert werden. Darüber hinaus wird der Wirkungsgrad der PERC+-Zellen voraussichtlich über 24% liegen, was zusammen mit anderen Faktoren wie der Optimierung des Modul-designs, der Verbesserung der Lastkapazität sowie der anschließenden Installation zu einer weiteren Steigerung der Ausgangsleistung der Vertex-Module führen wird. Dies gibt die Richtung und den Weg für die iterative Entwicklung von PV-Modulen vor, die die kontinuierliche Senkung der BOS und LCOE von PV-Systemen weiter vorantreiben wird“, fügte Yin hinzu.

https://www.trinasolar.com


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*