Geschäftsreisen: Hotels sind startklar

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Auf der ITB Berlin NOW Convention setzt die Hospitality-Branche auf einen Nachholeffekt

Den Begriff „new normal“ ließen die vier Diskutanten einer Panel Diskussion zum Thema Geschäftsreisen während der ITB Berlin NOW Convention am Mittwoch nicht gelten. „Ich mag dieses Wort nicht. Ich bin überzeugt davon: Wir werden uns bald wieder persönlich treffen. Um Vertrauen aufzubauen und um eine Beziehung aufrechterhalten, muss man sich von Zeit zu Zeit persönlich begegnen“, sagte Dominika Rudnick, Director Key Account Management & Consortia bei der Deutsche Hospitality. „Ich bin ziemlich sicher, wenn die Restriktionen aufgehoben werden, wird es einen großen Boom geben und jeder wird wieder reisen“, ergänzte Rudnick.

Schlosshotel Klink 

Christoph Carnier, Senior Director Travel, Fleet & Events bei der Merck KGaA und Präsident des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), pflichtete ihr bei: „Ich bin mir zwar nicht sicher, ob wir zur Situation in 2019 zurückkehren werden, aber die persönliche Begegnung ist extrem wichtig für gute Beziehungen und agile Geschäfte. Gute Geschäfte brauchen persönliche Interaktion. Ich bin überzeugt, dass ganz viele out-of-the-box-Lösungen nur deshalb zustande gekommen sind, weil man sich vorher persönlich getroffen hat.“

Ein Zeichen dafür, dass die Menschen der digitalen Kommunikation überdrüssig sind und persönliche Begegnungen herbeisehnen, sieht Martina Eggler, General Manager bei ATG Travel Deutschland GmbH auch darin, dass sich Kunden und Interessenten immer seltener per E-Mail melden, sondern stattdessen den telefonischen Kontakt suchen. Sie glaube zwar nicht, so Eggler, dass jede Geschäftsreise, die es in der Vergangenheit gegeben hat, in Zukunft so wieder stattfinden werde. „Aber jeder in unserer Branche wird bestätigen, dass manche Treffen einfach persönlich sein müssen – und ich hoffe, das wird bald zurückkehren.“

Die Hotellerie jedenfalls ist gewappnet dafür, sie hält sich an Hygienestandards und kontrolliert deren Einhaltung. „Wir können Hygiene umsetzen, das ist unsere DNA, das war schon vor der Pandemie ein großer Teil unseres Geschäfts“, sagte Marina Christensen, Head of Sales der BWH Hotel Group Central Europe GmbH. „Wir sind sehr gut vorbereitet, die Gäste wieder zu empfangen und tun alles dafür, eine Reise so sicher wie möglich zu machen“, beteuerte Christensen.

https://www.itb-berlin.de


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*