Mehr Wettbewerb bei Verpackung gefordert

Österreichische Unternehmen wollen mehr Wettbewerb bei der Verpackungslizensierung

Reclay UFH fordert: Quasimonopol soll aufgebrochen werden

 

Wettbewerb, ja bitte: Laut einer repräsentativen Umfrage der Reclay UFH GmbH in Zusammenarbeit mit dem Market Institut wünschen sieben von zehn österreichischen Gewerbe- und Industrieunternehmen auch im Bereich der Verpackungsentsorgung Wettbewerb, um ihren Anbieter frei wählen zu können. Sie erwarten sich davon ein attraktiveres Leistungsangebot und bessere Preise.

 

Die Reclay UFH fordert Politik und Sozialpartner auf, bei der Novellierung der Verpackungsverordnung unbedingt auf die Bedürfnisse der Gewerbe- und Industrieunternehmen im eigenen Land einzugehen. Denn die möchten – wie die aktuelle Umfrage von Market belegt – zwischen verschiedenen Anbietern im Bereich der Lizenzierung von Verpackungen frei wählen zu können. 31 Prozent der Gewerbe- und Industriebetriebe ab 50 Mitarbeiter würden den Wettbewerb auf jeden Fall begrüßen und 40 Prozent eher schon begrüßen. Damit wünschen sich 71 Prozent weitere Anbieter am österreichischen Recyclingmarkt. Von einem liberalisierten Markt erwarten sich 81 Prozent der Unternehmen ein verbessertes Leistungsangebot und sinkende Preise.

 

„Ein Quasimonopol ist nicht im Sinne der österreichischen Wirtschaft. Deshalb wollen wir Bewegung in das österreichische Verpackungssystemgeschäft bringen. Ziel sollte ein fairer und offener Wettbewerb sein.“, sagt Walter Tanzer, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay UFH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Reclay Group und der UFH Holding. „Gerade die Wirtschaftskammer als Sozialpartner sollte sich bei der Novellierung der Verpackungsverordnung intensiv für die Interessen der Wirtschaft, also ihrer Mitglieder, einsetzen. Mit einem verbesserten Angebot und günstigeren Preisen würde auf jeden Fall der Erfolg der Gewerbe- und Industrieunternehmen unterstützt werden.“

 

Über die Reclay UFH

Die Reclay UFH GmbH mit Sitz in Wien führt das Systemgeschäft der Reclay Österreich GmbH durch und ist eine Kooperation der Reclay Group mit dem UFH. Als Basis für die langfristig angelegte Zusammenarbeit hat die Reclay Group die Anteilsmehrheit an der UFH Verpackung Systembetreiber GmbH von der UFH Holding übernommen. Die Reclay UFH positioniert sich als qualitätsorientiertes, alternatives System im österreichischen Markt und kann dabei auf die langjährige Erfahrung des UFH in diesem Bereich zurückgreifen.

 

http://reclay-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*