HANNOVER MESSE 2010: Neue Technologien erkundet


Design: Tür als Leichtgewicht und Lightpanel beim iF Design- Licht der Ringe ermöglicht neue Lichtgestaltung- Leichtbau: Aluminium-Sandwichplatten für neue Anwendungen-Mini BHKW halbiert Energiekosten-Transport und Logistik in der Schwebe mit Supratrans


Die HANNOVER MESSE 2010 hat den Konjunkturaufschwung verstärkt – davon wird in den nächsten Monaten auch die Industrie profitieren. Die Aussteller blicken optimistisch in die Zukunft. „Weil die Stimmung auf der HANNOVER MESSE ein Konjunkturbarometer ist, können wir jetzt sagen: Es geht wieder bergauf“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch, zum Abschluss der HANNOVER MESSE am Freitag in Hannover. „Zwar hat uns das internationale Flugchaos in den ersten Tagen getroffen, aber die Messe legte einen eindrucksvollen Schlussspurt hin.“


Materialdesign

Auch in diesem Jahr konnten sich Besucher der HANNOVER MESSE in der Sonderschau „material TRENDS exhibition“ in Halle 6 / Stand A27 mit dem Schwerpunkt „Industrial Supply“ inspirieren lassen: In neun unterschiedlichen Ausstellungs-Bereichen stellten Hochschulen, Institutionen und Unternehmen ihre neuesten Erkenntnisse vor; darüber hinaus werden die Preisträger des iF material award 2010 sowie des material TREND award zu sehen.


Tür als Leichtgewicht

Mit der Kandela S40, einer transluzenten Leichtbau-Tür, präsentierte sich die Wacotech GmbH & Co. KG-Bielefeld, Germany im Rahmen des iF material award 2010.
http://www.wacotech.de


Lightpanel-Innovatives LED-Flächenlicht nach Maß

Lightpanels sind LED-Flächenlichter mit einer Gesamttiefe von nur 30 mm. Durch eine Lichteinspeisung über die Kanten mit weißen oder farbigen LEDs wird eine helle und homogene Beleuchtung der Sichtfläche erreicht.

Designpanel GmbH
Nürnberg, Germany
http://www.designpanel.de


http://www.ifdesign.de



Marktplatz der Innovationen


Licht der Ringe

Eine zukunftsweisende Lichtsteuerung für neue LED-Leuchten stellte DREIPULS Studio für Lichtgestaltung auf der Hannovermesse vor.
Die Neuentwicklung ist so vielfältig wie seine Anwender. Der Prototyp erlebte nach der light&building nun auch auf der Hannovermesse Premiere. Die Arbeitsplatzleuchte RIMA schafft individuelle selektive Lichtsituationen durch verschiebbare Ringe. Dabei übernehmen die am Leuchtmittel integrierten Ringe die Funktion des Lichtschalters, der je nach Arbeitszplatzanforderung den gewünschten Lichtfokus platziert. Künftig soll das modulare Beleuchtungssystem über eine Fernbedienung für neue Lichtszenarien im Einzelhandel, bei Bildergalerien oder Museen sorgen.
http://www.dreipuls.de


Leichtbau – Steifigkeit – Recycling: Aluminium-Sandwichplatten

Mit Metawell® Aluflex können gebogene Bauteile und Konstruktionen mühelos und wirtschaftlich hergestellt werden. Aluflex ist ein spezielles Sandwichmaterial aus Aluminium, mit richtungsabhängigen Eigenschaften. In eine Richtung kann es nahezu ohne Kraft elastisch gebogen werden und kann so beispielsweise gebogenen Konturen mühelos folgen. In der zweiten Richtung ist Aluflex wesentlich steifer und kann mit einfachen Hilfsmitteln definiert plastisch verformt werden.

Ob im Innenausbau, Möbelbau, bei der Anwendung im Fahrzeug- und Maschinenbau oder bei Sonderbauteilen: durch die Leichtigkeit finden die Metawell Aluminium-Sandwichplatten vielfache Anwendungen. Eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten ergibt sich durch Materialkombination, Form und Beschichtungen.

http://www.metawell.com/


Energiekosten halbieren

Mini-Blockheizkraftwerk aus Sachsen erzeugt Strom und Wärme für 0,024 EUR je kWh.

Das Funktionsprinzip beruht auf der gleichzeitigen Energieumwandlung des Brennstoffes in Wärmeenergie und mechanische Energie.

Die im Verbrennungsmotor anfallende Wärmeenergie wird fast vollständig zur Raumbeheizung und Warmwasserbereitung verwendet. Die mechanische Energie treibt einen Generator zur Stromerzeugung an. Wätas-Energy Power Station kann mit Erd- oder Flüssiggas betrieben werden. Die gesamte anfallende Wärme des Verbrennungsmotors wird an das Heizungssystem abgeführt. Die bis zu 600°C heißen Abgase werden im neu entwickelten kompakten Wätas-Abgaswärmetauscher mit Schalldämpferfunktion (Weltneuheit) auf weniger als 40°C abgekühlt.

http://waetas.de


Transport-Logistik in der Schwebe mit Supratrans

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e. V. präsentierte einen weiteren Entwicklungsschritt der supraleitenden Schwebetechnik.
Als innovatives Transportkonzept, das auf dem stabilen Schweben eines massiven Supraleiters in einem äußeren Magnetfeld beruht, soll künftig aus dem Brückenmodel, auf deren Brückenbogen eine Gondel mittels Supraleitern schwebt, Wirklichkeit werden.
Der Supraleiter wird hier in einem maschinell geschlossenen Kühlkreislauf ohne offene Kühlflüssigkeiten auf der erforderlichen Temperatur von ca. minus 200 °C gehalten.

www.ifw-dresden.de


(rk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*