Neues Handbuch für Energiepflanzen erschienen

Neue und etablierte Energiepflanzen für Biogasanlagen

Regionale Anbauempfehlungen aus der Forschung, kompakt aufbereitet

 

 

Abb.: Titel Regionalbroschüre "Energiepflanzen für Biogasanlagen" - Niedersachsen

Biogas-Landwirte können jetzt auf die Broschüren „Energiepflanzen für Biogasanlagen“ mit regionalen Anbauempfehlungen zurückgreifen. Sie erscheinen in jeweils einer individuellen Version für Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Herausgeber ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).

 

Die Empfehlungen basieren auf Forschungsergebnissen aus Projekten, die das BMELV und die einzelnen Bundesländer gefördert haben.

 

Dem jeweils allgemeinen Teil folgen regionalspezifische Ergebnisse aus Anbauversuchen der Länder und des Bundes. Insbesondere aus dem vom BMELV über die FNR geförderten Projekt EVA („Entwicklung und Vergleich von optimierten Anbausystemen für die landwirtschaftliche Produktion von Energiepflanzen unter den verschiedenen Standortbedingungen Deutschlands“) sind viele Ergebnisse eingeflossen. EVA läuft seit 2005 und ist das umfangreichste derzeit vom BMELV geförderte Anbauforschungsprojekt.

 

Die Broschüre informiert zu gängigen und vielen neuen Energiepflanzen und bewertet deren Potenzial unter den jeweiligen Anbaubedingungen. Im 2. Teil geht es um die Einbindung in Fruchtfolgen oder in Anbausysteme wie die Zweikulturnutzung oder den Mischfruchtanbau. Fragen zur Düngung, zur Humus- und Wasserbilanz werden ebenso thematisiert wie die Gasausbeuten und die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Energiepflanzen.

 

Die ersten Regionalbroschüren stehen bereits auf den DLG-Feldtagen in Bernburg/Strenzfeld, 19. bis 21. Juni 2012, zur Verfügung. Alle weiteren Ausgaben folgen in den nächsten Wochen. Bestellbar sind die  Broschüren über die Mediathek auf www.fnr.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*