IFA 2020 Special Edition zeigt Technik zum anfassen

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Obwohl der IFA Xtended Space vor Beginn der IFA 2020 Special Edition seine virtuellen Türen öffnete, verfolgten mehr als 78.000 Menschen die IFA 2020 Special Edition online und sahen sich die Keynotes, Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen und virtuelle Produktvor-führungen an. Insgesamt wurden während der drei Veranstaltungstage mehr als 262.000 Views generiert. Der IFA Xtended Space war bis kurz vor der IFA 2021 online verfügbar.

DIGITALES START-UP DES JAHRES gekürt: Das französische Unternehmen Actronika hat die Start-up-Pitches des zweiten IFA 2020 Special Edition-Tages gewonnen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vergibt Preis auf der Innovation Engine-Bühne Am 4. September wird auf der Innovation Engine-Bühne der IFA 2020 Special Edition das „Digitale Start-up des Jahres“ verkündet. Jedes Jahr werden erfolgsversprechende, bereits am Markt etablierte junge Digitalunternehmen durch das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgezeichnet. Überreicht wird der Preis von Elisabeth Winkelmeier-Becker, Parlamentarische Staatssekretärin beim BMWi. Insgesamt erhalten die Sieger ein Preisgeld von 110.000 Euro. Zusätzlich profitieren sie von der medienwirksamen, öffentlichen Preisverleihung. Der Preis wird aus den BMWi-Gründungsinitiativen finanziert. Besonders erfolgreiche Start-ups, die ihre Gründungsideen in kurzer Zeit realisieren konnten, werden auf diesem Weg gewürdigt.

Big Brother für Wasserleckagen

IFA 2020 Special Edition: Leckagen rechtzeitig zu erkennen, war für Christian Paetz, Geschäftsführer Aqua-Scope, schon über Jahre eine Herausforderung.

„Aqua-Scope’s Leckageschutz gibt es schon längere Zeit zum Beispiel in Norwegen. Durch Vibrationen erkennt es Leckagen, mit einem speziell unter einem Waschbecken installierter Sensor, der dabei permanent Wasserdruck, Temperatur und Vibrationen und erkennt damit zusammen mit weiteren im Haus verteilten Flutsensoren frühzeitig mögliche Leckagen oder andere Probleme“, so Christian Paetz, Geschäftsführer Aqua-Scope Technologies OÜ. Ein ebenfalls selbst installierbarer Nachrüstmotor am zentralen Wasserabsperhahn schaltet in einem solchen Falle das Wasser ab.

Die letzte Meile

Der Loadster ist ein E-Bike als Nutzfahrzeug. Als vollüberdachtes Lastenfahrrad befördert er bis zu 200 kg Nutzlast auf Radweg oder Straße direkt zum Empfänger – schnell und bequem am Stau vorbei. Die Innovationsleistung beim Loadster besteht darin, eine Hybridlösung zwischen Fahrrad und Automobil geschaffen zu haben, die die verschiedenen Vorteile beider Transportmittel sinnvoll zusammenführt. Urbane Logistik auf der letzten Meile wird so neu definiert.
 
Die südkoreanische Entwicklergruppe für Mikromobilitätsplattformen ECCOV startete zur CES 2019 als Spin-off der Hyundai Motor Group. Mit weiteren Entwicklungen war das Team auch 2020 auf der IFA präsent.
 

IFA 2020 Special Edition: Der Loadstar kann als vollüberdachtes Lastenfahrrad bis zu 200 kg Nutzlast befördern.

IFA 2020 Special Edition: Für ECCOV Inc., eine südkoreanische Entwicklergruppe für Mikromobilitätsplattformen ist die IFA trotz Coronapandemie eine wichtige Plattform.

 

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*