Schneelast lässt Dächer einstürzen

Schneekatastrophe im US-Bundesstaat New York: Buffalo befürchtet weitere Dacheinstürze

 

Schneelast auf Dächern

Bildquelle: Department Buffalo

Die Bilanz des ersten Schnees am vergangenen Wochenende im US-Bundesstaat New York kann nicht verheerender sein. Mindestens zwölf Todesopfer und Dutzende Dächer, die unter der Schneelast einstürzten. Mit dem Anstieg der Temperaturen befürchten Buffalos Bewohner und Behörden nach Angaben von „Die Presse“ weitere Dacheinstürze.

US-Medien zufolge berichteten die Behörden von 30 „größeren“ Dacheinstürzen und bis zu 100 „geringere“ Einstürze. Vor allem Farmen und Häuser mit Flachdächern seien in Mitleidenschaft gezogen. Die Einwohner wurden gewarnt, auf knarrende Geräusche und Risse in Wänden zu achten.

Nach dem Wintereinbruch mit unheimlichen Schneemassen setzten am Wochenende Regen und Tauwetter mit bis zu 15 Grad Celsius ein. Die Bewohner Buffalos und die Behörden stellen sich auf Überschwemmungen ein. Und sie fürchten, dass der Regen die auf den Dächern ruhende Schneelast um viele Tonnen erhöhen und weitere Dächer zum Einsturz bringen wird.

Mehr Sicherheit durch Dachlastsensoren 

Dachlastsensoren können Menschenleben retten. (Bild: tbm)

Ereignisse dieser Art können auch in Deutschland vorkommen, ist sich Robert Walbinger,Vertrieb und technische Beratung Dachlastsensorik bei der tbm hightech control GmbH sicher. „Mit moderner Sensortechnik von tbm kann die Dachlast durch Schnee- und Stauwasser in Echtzeit registriert und frühzeitig Alarm ausgelöst werden, wenn die maximal zulässige Traglast gefährdet ist. Durch einen Vor-und Hauptalarm bleibt somit genügend Zeit, entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen“, so Walbinger.

Zwei frei einstellbare Alarm-Schwellwerte beispielsweise 50-60% der zulässigen Dachlast lösen einen „Voralarm“ aus. Bei einer Überlast von 80-90% wird ein „Evakuierungsalarm“ ausgelöst. Die Einstellungen sind spezifisch der Statik – maximal zulässige Traglast, vom Betreiber der Anlage einzustellen. Die Alarmierung erfolgt über die Displayanzeige der Steuerung und optional über die Ampel-Alarmleuchte mit integriertem Summer und oder der oben genannten Weiterleitungsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*