Klimaschutz für Immobilien: Nachhaltigkeitspreis für DENEFF-Tool

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (DENEFF) wurde vom Nachhaltigkeitsrat für ihr Tool für mehr Klimaschutz im Immobiliensektor mit dem Preis „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ausgezeichnet. Das Tool wurde im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten Projekts Finanzforum Energieeffizienz gemeinsam mit großen Immobilienhaltern wie zum Beispiel der Union Investment Real Estate GmbH entwickelt und getestet. Herzstück ist eine Excel-Eingabemaske für die klimarelevanten Daten der Gebäude. Auf Basis dieser Daten lässt sich für ein Gebäude oder ein ganzes Portfolio der Zeitpunkt errechnen, ab dem seine Treibhausgasemissionen ohne weitere Investitionen den zukünftigen Klimaschutzanforderungen nicht mehr genügen. So erhalten Eigentümer einen ersten Überblick über ihr Portfolio, Investitionen in Energieeffizienz und Klimaschutz werden angereizt und anfallende Investitionen können frühzeitig geplant werden. Das Projekt wurde als eines von 40 unter insgesamt 500 Einsendungen von einer hochkarätigen Jury für seinen strategischen Beitrag zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele ausgewählt. 

Martin Bornholdt, geschäftsführender Vorstand der DENEFF: „Deutschland hat sich ambitionierte Klimaziele im Gebäudesektor gesetzt. Um diese zu erreichen, müssen alle Stakeholder an einem Strang ziehen – auch die Immobilieneigentümer, denn sie sind es ja, die letztendlich investieren müssen. Mit dem Excel-Tool bieten wir ihnen eine Möglichkeit an, ihr Portfolio schnell auf mögliche Klimarisiken abzuklopfen. Dass die Jury diese Arbeit würdigt, freut uns sehr und zeigt, dass Energieeffizienz und Klimaschutz im Finanzsektor auch in der breiteren Öffentlichkeit immer wichtiger werden.“

Jan von Mallinckrodt, Head of Sustainability bei der Union Investment Real Estate GmbH: „Wir haben das Tool auf Herz und Nieren getestet und sind von den Features überzeugt. Unsere Fondsmanager können sich damit sehr schnell einen Überblick über die Klimaschutzperformance verschaffen und die Strategie für ihren jeweiligen Fonds anpassen. Damit bietet das Tool sehr konkrete Unterstützung beim Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele.“

Das Tool wird offen zur Verfügung gestellt und kann auf der Homepage des Finanzforum Energieeffizienz kostenfrei heruntergeladen werden.

https://www.finanzforum-energieeffizienz.de

Nachhaltigkeitspreis zum nachmachen

Die 40 Preisträgerinnen und Preisträger für das „Projekt Nachhaltigkeit 2019“  wurden aus mehr als 500 Projekten von der Expertenjury gewählt. Zehn Favoriten in jeder RENN-Region – Nord, Mitte, West und Süd – standen zur Auswahl. Die Gewinner-Projekte erhalten eine Förderung und Zugang zum bundesweiten RENN-Netzwerk. Hinter der Auszeichnung stehen die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE).

Weitere Preisträger:

https://www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de/preistraeger

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*