Rohstoffe durch Recycling

IndustrialGreenTec 2012: Führende Abfallentsorger zeigen Komplett-Lösungen

 

Industrial GreenTec - Internationale Leitmesse für Umwelttechnologien/Bild:Deutsche Messe Hannover

Die Verbesserung der Kreislaufwirtschaft ist für die Industrie eine zentrale Herausforderung. Moderne Produktionen schonen immer mehr die Ressourcen, sind energieeffizienter und möglichst kohlendioxidarm. Themen wie Urban Mining und ein schonender Umgang mit Rohstoffen, wie etwa Seltenen Erden, gewinnen weiter an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund zeigt die internationale Leitmesse für Umwelttechnologien IndustrialGreenTec vom 23. bis 27. April 2012 modernste Technologien und Konzepte.

 

 

„Wir erhalten auf unsere neue Leitmesse eine herausragende Resonanz“, sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE bei der Deutschen Messe AG. „Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften in Verbindung mit neuesten Technologien stehen bei den Kernzielgruppen der HANNOVER MESSE ganz oben auf der Tagesordnung.“

 

Ein Pionier im Bereich des Recyclings ist die ALBA Group. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von 2,73 Milliarden Euro und rund 9 000 Mitarbeitern zu den zehn größten Recyclingunternehmen und Umweltdienstleistern weltweit. Auf der IndustrialGreenTec präsentiert die ALBA Group Konzepte für die Vermarktung von Sekundärrohstoffen, Entsorgungsdienstleistungen für die Industrie und Kommunen sowie verschiedenste Recycling- und Produktionsanlagen.

 

Neben ihrem Auftritt im Kompetenzzentrum werden Experten des Unternehmens in verschiedenen Vorträgen den Besuchern der IndustrialGreenTec 2012 wertvolle Hinweise und Praxistipps geben. Themen der Vorträge sind: „Rohstoffrückgewinnung durch Recycling“, „Vom Abfall zur grünen Kohle in China? „Die dritte Generation des Hausmüllrecyclings“ und „Von gemischten Haushaltsabfällen zu maßgeschneiderten, qualitativ hochwertigen Kunststoffprodukten“.

 

„Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Klimaschutz sind wesentliche Aspekte allen wirtschaftlichen Handelns“, sagt Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group. „Der Beitrag der Abfallwirtschaft hierzu ist enorm: Allein die ALBA Group spart durch ihre Aktivitäten jährlich über 6,2 Millionen Tonnen schädliches CO2 ein, was rund einem Prozent der gesamten deutschen CO2-Emissionen entspricht. Ich freue mich, diese Erfolge und unsere Ideen zu einer effektiveren Nutzung und Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe auf der Hannover Messe 2012 diskutieren zu können.“

 

„Die ALBA Group deckt weite Teile der Wertschöpfungskette gerade auch im Bereich des industriellen Recyclings ab. Daher passt dieser Umweltdienstleister auf ideale Weise in das Konzept der IndustrialGreenTec“, erklärt Frese.

 

http://www.hannovermesse.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*