Genf erneut Mekka für Innovationen

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Tri'Ode: Eine neue Scooter Generation auf der 43. Internationalen Messe für Erfindungen in Genf (Bild: INVENTIONS GENEVA/Media Impact

Tri’Ode: Eine neue Scooter Generation auf der 43. Internationalen Messe für Erfindungen in Genf (Bild: INVENTIONS GENEVA/Media Impact

Internationale Messe für Erfindungen in Genf punktet mit 752 Aussteller aus 48 Ländern.

Die 43. internationale Messe für Erfindungen – die weltweit grösste ihrer Art – findet vom 15. bis 19. April in Genf statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Weltorganisation für geistiges Eigentum, WIPO-OMPI, der Schweizer Eid-
genossenschaft und des Kantons und der Stadt Genf.

Sie wird Gastgeber von 752 Ausstellern aus 48 Ländern sein. Die Erfindungen, etwa 1.000 an der Zahl, werden hauptsächlich von freischaffenden Erfindern, Firmen,
Universitäten und Regierungsvertretungen präsentiert.

Von Gegenständen des täglichen Gebrauchs, über Spiel und Sportartikel bis zu medizinischen ökologischen und Sicherheitstechnologien werden alle Bereiche der menschlichen Aktivitäten vertreten sein.

Sechs neue Aussteller sind in diesem Jahr anwesend: Aserbaidschan, Afghanistan, Benin, Montenegro, Malta und Paraguay. Ihre Anwesenheit trägt zu der weltweiten Ausstrahlung dieses Genfer Events bei.

Die Messe bietet die einmalige Gelegenheit für Erfinder, Industrielle, Investoren und Verteiler sich zu treffen. In jedem Jahr wird ein Geschäftsvolumen von über 50 Millionen Euro durch den Verkauf von Lizenzen während und nach der Messe erreicht.

Eine aus 85 internationalen Experten bestehenden Jury zeichnet die wichtigsten Erfindungen aus. Der grosse Preis der Messe garantiert dem Gewinner sofortige weltweite Anerkennung.

www.inventions-geneva.ch


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*