Innenraumhygiene im Fokus

Europäischer Innenraumhygiene-Preis: Das Bewerbungsverfahren endet am 1. Oktober 2012.

 

Am 19. Februar 2013 wird im Rahmen des 4. Deutschen Forums innenraumhygiene der Europäische Innenraumhygiene-Preis verliehen.

Prämiert werden wie auch schon 2011 anwendungstechnische Lösungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Innenraumhygienequalität.  Die Bewerbungen können ab sofort beim Arbeitskreis Innenraumhygiene eingereicht werden.

 

Start des Bewerbungsverfahrens
Innenraumhygiene, das ist die begriffliche Klammer, um die zunehmend hohen hygienischen und gesundheitlichen Anforderungen, die beim Bau und bei der Sanierung von Innenräumen gestellt werden, auf den Punkt zu bringen. „Wir müssen hin zu mehr Prävention, denn Gesundheit und Wohlbefinden hängen zum großen Teil von der Qualität der Innenräume ab. Mit der Vergabe des Europäischen Innenraumhygiene-Preises sollen daher herausragende unternehmerische und technologische Leistungen auf dem Gebiet der Innenraumhygiene gefördert und gewürdigt werden“, so der Initiator des Forums Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer im Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW und Mitglied im Arbeitskreis innenraumhygiene, der sich aus einer Vielzahl von Branchenexperten zusammensetzt.

 

Wissenschaft trifft Praxis – Branchen- und länderübergreifende Ausrichtung

Prämiert werden Produktentwicklungen im Bereich der Innenraumhygiene, die nachweislich die Entstehung von Schadstoffbelastungen in Innenräumen vermeiden oder vermindern oder innovative Dienstleistungen und Verfahren, die zur Verringerung von Schadstoffen in Innenräumen beitragen. Bei der Beurteilung der Wettbewerbsbeiträge werden Kriterien wie Innovationsgrad oder branchenübergreifende Ausrichtung berücksichtigt. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Die Preisausschreibung richtet sich an Unternehmen und Einrichtungen in ganz Europa. Die Wettbewerbsunterlagen müssen dem Arbeitskreis bis zum 1. Oktober 2012 vorliegen.

 

Ein Gremium aus Branchenexperten

Der Arbeitskreis innenraumhygiene unterstützt den Veranstalter bei der Planung und Gestaltung des 4. Deutschen Forums innenraumhygiene. Er bildet die fachliche und organisatorische Grundlage des integralen Veranstaltungskonzeptes. Die Verleihung des zweiten Europäischen Innenraumhygiene-Preises findet am 19.  Februar  2013 im Rahmen des 4.  Deutschen Forums innenraumhygiene in der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen statt.  Die Veranstaltung steht auch 2013 wieder unter der Schirmherrschaft des Umweltbundesamtes.

 

Das Kongressprogramm
Mit vierzig Kongressbeiträgen und zwei Podiumsdiskussionen zu hochaktuellen Themen erwartet die Besucher ein spannendes Programm: Das mehrzügige Kongressprogramm umfasst 40 Fachvorträge in acht Foren, die von fachkundigen Moderatoren betreut werden. Ein präziser Zeitplan ermöglicht den Besuchern, nach jedem Vortrag und der anschließenden Diskussion in einen anderen Themenbereich zu wechseln. Jeder Besucher kann sich so sein themenübergreifendes und individuelles Vortragsprogramm zusammenstellen.

Aufgrund der großen Nachfrage in den Vorjahren, werden die Foren Trinkwasserhygiene und Raumlufthygiene 2013 erstmalig an beiden Kongresstagen angeboten. Darüber hinaus sind die Foren Reinigung und Oberflächen, Schimmelpilzsanierung sowie Planung und Recht in der Vorbereitung. Das detaillierte Kongressprogramm wird im September 2012 vorgestellt werden.

 

http://www.innenraumhygiene.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*