Dachdecker-Handwerk trifft sich in Berlin

bautec 2014: Großes Interesse von Industrie und Handel 

bautec_lehrbFür das Dachdecker-Handwerk läuft es zurzeit sehr gut: die Auftragsbücher dieses Segments der Bauwirtschaft sind gefüllt, der deutsche Eigenheimbesitzer investiert heute gerne in ein sturmsicheres Dach. Beste Voraussetzungen für grundlegende und weiterführende Informationen auf der bautec 2014, die vom 18. – 21. Februar auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm stattfindet.

Auch für Ruediger Thaler, Geschäftsführer der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks, und seinen Landesinnungsmeister Jörg-Dieter Mann steht eine erfolgreiche Neuauflage der internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik, außer Frage. Sicheres Indiz dafür: Ihre „Dachhalle 20“, in der alles Wichtige von Steil- und Flachdächer, die fachgerechte energetische Sanierung über Dämmung, Abdichtung, Dachfenster und Solarsysteme gezeigt wird, ist erneut komplett ausgebucht.

„Alles, was in unserer Branche Rang und Namen hat, ist in der Halle 20, vertreten. Der Event-Charakter hat sich bewährt. Deshalb erhalten die Besucher erneut im 30-Minuten-Takt eine publikumswirksame Präsentation unserer Mitgliedsfirmen aus Industrie und Handel. Wir werden auch zur bautec 2014 alle Register ziehen, um unsere Fachbesucher aus dem nordöstlichen Einzugsgebiet zu einem Berlin-Besuch zu bewegen“, berichtet Ruediger Thaler.

Die Ausstellerliste der „Mission Dach“ lässt an Qualität nichts zu wünschen übrig. Unternehmen wie Braas-Monier, CCM-Europe, Jacobi-Tonwerke, Proclima, Prefa, Rheinzink, Röben, Creaton, Dörken, Roto-Frank, Enke-Werke, Ursa, Würth, Quandt und Velux lassen erahnen, dass die Branche in Berlin namhaft vertreten sein wird.

„Im großen nordöstlichen Einzugsbereich zwischen Hamburg, Hannover und Leipzig gibt es keine vergleichbare Messe wie die bautec in Berlin. Deshalb ist ein Besuch der bautec für die Dachdecker ein absolutes Muss“, betont Ruediger Thaler. Dem Nachwuchs gilt sein besonderes Augenmerk. Trotz bester Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten werden nach wie vor Lehrlinge gesucht.

Auf der bautec werden Schüler und Jugendliche mittels eines sogenannten Dach-Trucks multimedial angesprochen. Wer schon vorher über die Berufschancen mehr wissen will, kann sich auf der Facebook-Seite: facebook.com/dachdeckerberlin informieren.

Dass den Dachdeckern einmal die Arbeit ausgehen sollte – danach sieht es nach den Schilderungen von Landesinnungsmeister Jörg-Dieter Mann überhaupt nicht aus. „In Berlin haben wir Arbeit für die nächsten 50 Jahre. Und schon heute müssen wir den ersten Gebäuden aufs Dach steigen, die erst nach der Wende entstanden sind“, erläutert Mann.

Die bautec 2014 findet vom 18. bis 21. Februar täglich von 9 bis 17 Uhr auf dem Berliner Messegelände (Expo Center City) statt.

 

 

1 comment for “Dachdecker-Handwerk trifft sich in Berlin

  1. 27. Dezember 2013 at 16:55

    Dachdecker ist ein spannender Beruf. Wie auch Fliesenleger oder Trockenbauer erfordert er zwar gute körperliche Verfassung, aber man wenn man sieht wie voll die Auftragsbücher sind, ist es ein lohnender Beruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*