Bulgarien prüft Maßnahmen für Energieeffizienz

Die Korsair Holdings AG  steht mit verschiedenen kommunalen Stadtverwaltungen in Bulgarien über die Entwicklung von Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz in Gesprächen. Über die Partnerschaft mit GAIA Consult Ltd. und Capital Solar Partners Ltd. erhält Korsair Holdings Zugang zu einem weit verzweigten Netzwerk von Kommunen und lokalen Unternehmen, um sowohl Projekte als auch Beteiligungen im Zusammenhang mit grünen Technologien realisieren zu können.

 

Für die Kommune Plovdiv untersucht Korsair Holdings AG die Machbarkeit eines Austausches der derzeit verwendeten Außen- und Innenbeleuchtungsanlagen in energieeffizientere Alternativen; einbezogen ist dabei auch die gesamte Straßenbeleuchtung der Stadt. Die ersten Ergebnisse dieser Energiestudie sollen Energieverbrauchszahlen liefern, auf deren Grundlage dann die erzielbaren Energieeinsparpotenziale kalkuliert werden können. Das Gesamtvolumen aller Beleuchtungsanlagen allein für die Stadt Plovdiv wird auf circa 30.000 Einheiten geschätzt.

 

Nelly Weisbloom von GAIA Consult führt hierzu aus: „Das Interesse an energieeffizienten Geräten und Straßenbeleuchtungsanlagen mit Photovoltaik-Technologie hat stark zugenommen, insbesondere seit dem Inkrafttreten der EU Richtline 2012/27/EU. Hier in Bulgarien verfügen wir über ein Potenzial von bis zu 264 städtischen Kommunen, die alle die neue EU-Richtlinie umsetzen müssen. Einige Kommunen haben bereits Pilotprojekte zum Austausch der bisherigen Straßenbeleuchtung in LED und andere energieeffizientere Technologien gestartet.“

 

Steven Huynh, CEO von Korsair Holdings AG ergänzt: „Korsair Holdings befindet sich in Gesprächen mit verschiedenen Finanzhäusern in Europa und Hong Kong, um Finanzierungsmöglichkeiten für Energiemanagement Systeme (EMS) im Zusammenhang mit LED oder Photovoltaik Straßenbeleuchtungsanlagen zu entwickeln. Wir hoffen schon bald in der Lage zu sein, möglichen Kunden ein Gesamtpaket anbieten zu können, das neben der Technologie auch ein finanzielles Leasingprogramm beinhaltet.“ Mr. Huynh weiter: „Ein potentielles Projekt mit 30.000 PV Straßenleuchten kann auf einen Wert von gut 30 Millionen Euro einschließlich der Finanzierungs-, Betriebs- und Servicekosten geschätzt werden.“

 

http://www.korsairholdings.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*