Effiziente Logistikketten sichern

tbm Sicherheits- und Effizienzlösungen verstärkt nachgefragt

tbm_stand_logimat15

Die Fachbesucher zeigten großes Interesse an den Beratungsgesprächen. (von links nach rechts) Ralf Vogel, tbm, erklärt die Funktionsweise des Spoilers. Waldemar Marinitsch (Bildmitte) und (re) Ana Piñeiro Díaz, beide tbm im Gespräch.

Für die tbm hightech control zählt die diesjährige Intralogistik-Messe LogiMat zu dem erfolgreichsten Messeauftritt seit Jahren.
Vom 10. – 12. Februar 2015 standen für die Fachbesucher neben Antikollisions-
systemen für Flurförderfahrzeuge auch Dachlastsensoren zur Frühwarnung bei überhöhten Dachlasten im Fokus der Gespräche.

Effizientere Logistikketten durch unterbrechungsfreie Abläufe werden für die Intralogistik immer wichtiger und haben in der Branche ein Umdenken eingeläutet. Höhere Umschlagleistung durch Unfall-prävention mit NoColl sowie anderen tbm Komponenten haben diese Zielvorgaben in der Praxis schon mehrfach unter Beweis gestellt.

Im Rahmen der Messe gab tbm dann auch bekannt, dass sie derzeit bei der Dirk Rossmann GmbH die Ausstattung des mittlerweile fünften Logistikzentrums mit dem NoColl System vorbereiten. In Summa sind dann 400 Fahrzeuge auf noch mehr Effizienz getrimmt. Weitere Funktionen des Systems, wie das automatische Abbremsen der Fahrzeuge vor Durchfahrten, sind zusätzlich angedacht.

In den letzten Jahren steigerte sich das Interesse an tbm Systemlösungen erheblich, bestätigt der Geschäftsführer Edgar Nassal:

„Bei allen Projekten besteht ein hoher Beratungsbedarf, dem wir mit notwendigen Vor-Ort Beratungen und Analysen Rechnung tragen. Ab sofort bietet tbm auch in Hochregal-Schmalgängen einen MISCHBETRIEB an, wonach zeitgleich mehrere Flurförderzeugen und Personen tätig sein können. Was für eine Verbesserung und Effizienzsteigerung!!
Damit die erwünschten Erfolge für unsere Kunden in kurzer Zeit realisiert werden können, wurde der Personalstamm bereits sechs Monate vor der Messe mit Frank Titjen, für den Raum Nord aufgestockt. Wenige Wochen danach konnten zwei weitere Branchenexperten, Alexander Adrian, verantwortlich für Nordbayern und Ingo Oelhausen, für NRW, gewonnen werden“.

Waldemar Marinitsch, tbm Sicherheitsexperte und Entwickler:

Neben Großkonzernen wie BMW, Daimler, BASF, Procter&Gamble, Fresenius zählten auch die Fahr-Künstler der Intralogistik, die Staplerfahrer, zu den zahlreichen Fachbesuchern. Sie müssen ihre Fahrkünste täglich unter Beweis stellen und waren erstaunt, wie sicher und effizient Gabelstapler durch NoColl Assistenzsysteme werden können. Bei den Verantwortlichen der Logistikleitung wünschten sie sich mehr in präventive Maßnahmen zu investieren. Denn trotz der notwendigen Sicherheits-
belehrungen sei es in einem Unternehmen erst kürzlich zu einem tragischen Unfall gekommen, in deren Folge der Verunfallte eine Beinamputation erdulden musste. Diese tragischen Ereignisse gilt es zu verhindern!

Unerwartet hoch, war auch das Interesse der Hallenbetreiber und Logistikleiter an das tbm Schnee- und Stauwasser Alarmsystem SAS-307. Auch wenn nicht selber von Dacheinstürzen betroffen, seien den Fachbesuchern einige dramatische Ereignisse in ihrer Umgebung bekannt.

http://www.tbm.biz/

Bilder und Texte im Pressedownload

Abdruck gegen Belegexemplar/Link honorarfrei.

http://www.tbm.biz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*