Innotrans 2016 startet mit neuen Spitzenwerten

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Internationale Leitmesse startet morgen die größte InnoTrans aller Zeiten. Neue Bestwerte markieren die elfte Ausgabe: 2.950 Aussteller aus 60 Ländern füllen mit ihrem umfassenden Produkt- und Service-Portfolio das Berliner Messegelände bis auf den letzten Quadratmeter aus. 200 Firmen davon präsentieren sich auf der Weltleitmesse zum ersten Mal. Die Internationalität der Aussteller erreicht mit 62 Prozent ein neues Höchstniveau. Mit Beteiligungen aus Ägypten, Armenien, Aserbaidschan, Hongkong, Thailand und Vietnam heißt die InnoTrans erstmals Aussteller aus sechs weiteren Nationen willkommen.

innotrans_14_impression

Innotrans 2014 Impression (Bild IWP)

Mit 140 Weltpremieren unterstreicht die InnoTrans einmal mehr ihre Position als Innovationstreiber und führende Marketingplattform der globalen Bahnindustrie. Auf dem Frei- und Gleisgelände zeigen internationale Hersteller 123 der neuesten Fahrzeuge. Mehr als 130.000 Fachbesucher aus allen Kontinenten werden an den vier Messetagen erwartet.

Innotrans AusstellerTelegramm

  • Hoch hinaus mit SWISSRAIL und Rhomberg Sersa
    Ganz besonders hoch hinaus geht es auf der InnoTrans 2016 mit den Messeständen der SWISSRAIL Industry Association und Rhomberg Sersa Rail Holding GmbH. Der schweizerische Branchenverband und das Bahntechnik-Unternehmen aus Österreich bieten erstmals auf drei Etagen reichlich Raum für Produktpräsentationen und Businessgespräche mit Fachbesuchern.

Auf der InnoTrans 2016 findet erstmals auch ein Pitching Event des Programms CUBE statt. CUBE bringt Branchen-Startups mit Innovationsmanagern und Entscheidungsträgern aus der Industrie zusammen. Als Pitch-Gewinn winken unter anderem zwei Tickets für die exklusive CUBE Tech Fair in Berlin im Mai 2017. Anmelden für das Event können sich Jungunternehmen unter www.cube-global.com.

Neu auf der InnoTrans: Bus Display, Conference Corner, CUBE
Premiere auf der InnoTrans feiert das Bus Display im Sommergarten. Das innovative Konzept präsentiert eine eigene Ausstellungsfläche für Busse. Hier können internationale Bushersteller ihre Fahrzeuge vorstellen und auf einer 500 Meter langen Strecke live vorführen. Das Segment Public Transport wird durch diese neue Ausstellungsfläche abgerundet.

Die InnoTrans gibt in diesem Jahr erstmalig Raum für ein neues Konferenzformat – die so genannte ‚Conference Corner‘. Sie bietet insbesondere Verbänden und Verkehrsunternehmen die Möglichkeit, ab dem letzten Fachbesuchertag der Messe Vortragsveranstaltungen in Eigenregie durchzuführen. Die MAGLEV 2016 Konferenz zum Thema Magnetschwebetechnologien startet in diesem Rahmen am 23. September und endet am 26. September.

Zwei Aussteller präsentieren sich den Fachbesuchern erstmalig mit dreistöckigen Standauftritten. Erstmals wird auch ein Pitching Event des Programms CUBE veranstaltet. CUBE bringt Branchen-Startups mit Innovationsmanagern und Entscheidungsträgern aus der Industrie zusammen.

Future Mobility Park, TCCS, Career & Education Hall
Der Future Mobility Park ist auf der InnoTrans die Plattform für zukunftsweisende Verkehrsvisionen. Im Übergang von Halle 20 zu Halle 21 stellen kreative Entwickler und Unternehmen aus Ländern wie Italien, Deutschland, der Schweiz, Weißrussland und den USA ihre futuristischen Ideen vor.

Das Thema Travel Catering & Comfort Services liegt schwer im Trend. Das zeigt auch die positive Entwicklung des gleichnamigen Themenbereichs auf der Messe. Die TCCS-Route führt die Messebesucher auf direktem Weg zu den Ausstellern rund um Bahncatering und Reisekomfort.

Berufseinsteiger aus dem In- und Ausland können sich auf dem Messegelände über ihre berufliche Zukunft in der globalen Verkehrsbranche informieren. In der Career & Education Hall 7.1c klären HR-Experten globaler Marktführer und mittelständischer Firmen über Einstiegs- und Karrierechancen auf. Erstmals sponserte die InnoTrans in diesem Jahr in enger Zusammenarbeit mit Industrie und Verbänden zwei internationale Studentenwettbewerbe in China und den USA.

Weltpremieren und Freigeländeausstellung
140 Weltpremieren geben der Innovationskraft der globalen Bahnindustrie auf der InnoTrans ein eindrucksvolles Gesicht. Die Premierenpalette reicht von brandneuer Technik über innovative Ausstattungselemente bis hin zu den neuesten Fahrzeuggenerationen.

Im Mittelpunkt des insgesamt 3.500 Gleismeter umfassenden Frei- und Gleisgeländes stehen in diesem Jahr 123 Exponate namhafter Branchenhersteller aus aller Welt. Der von Alstom gezeigte Regionalzug zeichnet sich durch Brennstoffzellen-Antrieb aus. Hautnah erleben können Fachbesucher auch den neuen Zug EC250 „Giruno“ von Stadler Rail sowie den Hochgeschwindigkeitszug „Velaro Türkei“ sowie die Untergrundbahn „Metro Riad“ von Siemens. Die DE 18-Lokomotive von Vossloh Locomotives erfährt auf der InnoTrans 2016 ebenfalls ihr Weltdebüt. Auch die Deutsche Bahn ist mit einem umfangreichen Standauftritt auf dem Frei- und Gleisgelände präsent.

Eine Übersicht der Innovationen und Weltpremieren auf der InnoTrans 2016 bietet der Neuheitenrenport unter www.innotrans.de/neuheiten.

  • Mit dem Unimog – vielseitig auf Schiene und Straße
Der „2-Wege Unimog“ wird genutzt als Rangierfahrzeug, in der Schienen- und Oberleitungswartung sowie bei Arbeiten auf und an den Strecken – hier eine Ausführung mit Kranaufbau.

Der „2-Wege Unimog“ wird genutzt als Rangierfahrzeug, in der Schienen- und Oberleitungswartung sowie bei Arbeiten auf und an den Strecken – hier eine Ausführung mit Kranaufbau.

Mercedes-Benz zeigt auf der Innotrans in Berlin (20. bis 25. September, Stand O/234 im Freigelände Süd), der internationalen Leitmesse für die Eisenbahnbranche, drei seiner neuesten Modelle für den Einsatz auf Straße und Schiene. Der „2-Wege Unimog“ wird genutzt als Rangierfahrzeug, in der Schienen- und Oberleitungswartung sowie bei Arbeiten auf und an den Strecken. Zu den Kunden zählen Eisenbahnunter­nehmen, Betreiber von Metrosystemen und Stadt- und Straßenbahnen sowie auch Dienstleister in Gleisbau und Streckenunterhaltung.

Brandschutzgutachten für Tunneleinsatz

Für die neue Unimog-Generation sind jetzt eine Brandmelde- und auch eine Brandlöschanlage im Motorraum verfügbar. Damit erfüllt der „2-Wege Unimog“ die strengen Brandschutzanforderungen für den Einsatz in Tunneln bei gleich­zeitig stattfindendem Fahrgastbetrieb.

  • Brandschutz Composite

„SAERTEX LEO“ ist ein neuartiges Composite-System für den Brandschutz. In Kombination mit dem Hochleistungs-Kernwerkstoff LEOcore® entspricht es nach Herstellerangaben den hohen Brandschutzanforderungen der DIN EN 45545 sowie der DIN SPEC 91326 bei der Produktion von Schienenfahrzeugen. Gleichzeitig vermeidet das System den negativen Einfluss auf mechanische Kennwerte, der bei herkömmlichen Brandschutzsystemen zu beobachten ist. Die Einzelkomponenten des Baukastensystems sind je nach Anwendung und bauteilspezifischer Anforderung aufeinander abgestimmt und erfüllen so die individuellen Ansprüche für verschiedenste Projekte. Mit dem innovativen System präsentieren die Firmen Gaugler & Lutz und SAERTEX eine herausragende Composite-Neuheit auf der diesjährigen InnoTrans, die nach internationalen Brandschutznormen geprüft ist und Brandschutz in einzigartiger Weise mit hervorragender mechanischer Performance und minimalem Bauteilgewicht verbindet.
Halle 3.1, Stand 213

InnoTrans Convention: Ideendialog auf Augenhöhe
Die InnoTrans Convention ist für Messebesucher und Branchenexperten der internationale Treffpunkt für einen sachkundigen Austausch auf Augenhöhe. Die hier angebotenen Podiumsdiskussionen und Veranstaltungsformate bieten Raum für aktuelle und zukunftsrelevante Mobilitätsthemen. Das Programm besteht in diesem Jahr aus den Schwerpunktveranstaltungen: Dialog Forum, Rail Leaders‘ Summit, International Tunnel Forum sowie International Design Forum und DB Innovationsforum.

Genaue Informationen zum fachlichen Rahmenprogramm stehen im Internet bereit unter www.innotrans.de/convention.

Eisenbahnfest: Publikumstage am 24. und 25. September
Von geballter Bahnpower über stimmungsvolle Blaskapelle bis hin zur leckeren Bratwurst: Während der Publikumstage am 24. und 25. September gibt es für die kleinen und großen Besucher allerhand für Augen, Ohren und den kleinen Hunger zwischendurch. Technikbegeisterte können auf dem Frei- und Gleisgelände die Schienenfahrzeuge der nächsten Generation bewundern: von den neuesten Waggons und Loks über Bahnen und Züge bis hin zu Schienen-Spezialfahrzeugen ist alles dabei.

Neben Hightech auf der Schiene gibt es jede Menge Spaß und Spiel für die ganze Familie. Kinder kommen zum Beispiel beim Schminken oder auf mehreren Hüpfburgen und einer Super-Rutsche voll auf ihre Kosten. Publikumsliebling „Emma“ – eine alte Dampflok – lädt alle Kinder zu einer exklusiven Mitfahrt im Führerhaus ein. Am Publikumssonntag veranstaltet die Deutsche Bahn auf dem Gelände den „Tag des Eisenbahners“ – mit zahlreichen Highlights, Spielen und Informationen.

http://www.innotrans.de/


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*