Inside 2021: VFF Horizonte für Fenster

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Handlungsbedarf bei Digitalisierung, Fachkräftebedarf und Förderung

VFF Jahreskongress 2021 in Berlin

Nach der langen Auszeit des persönlichen Netzwerkens auf Kongressen, fand der dies- jährige Jahreskongress des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) „Inside 2021“ am 23. und 24. September 2021 im Radisson Blu Hotel im Berliner Stadtzentrum statt.

Unter dem Kongressmotto „Horizonte für Fenster“ eröffnete Frank Lange, VFF-Geschäfts- führer die Tagung. VFF-Präsident Helmut Meeth Meeth forderte auf der Pressekonferenz , dass eine stabile schnelle Regierungsbildung notwendig ist, die den Klimaschutz ernsthaft voran treibe. Neue gezielte Anreizprogramme könnten ein Turbo für den Klimaschutz sein, so Geschäftsführer Frank Lange.

Schlimmste Erwartungen beschrieb ZDF Wetterexperte Sven Plöger in einem Rückblick von der Eiszeit über die Gegenwart. Wir müssen Klartext reden und alle Menschen für den Klimaschutz sensibilisieren, so der Experte. Durch den Klimawandel werde das Hochwasser wie jungst im Ahrtal vorkam 1,2 bis 9-mal wahrscheinlicher. Es sei sehr wahrscheinlich, dass in den nächsten Jahrzehnten in Frankfurt die 45°C erreicht werden, so Plöger.

VFF Jahreskongress 2021 in Berlin: Moderator Thomas Drinkuth (re.), Repräsentanz Transparente Gebäudehülle RTG, diskutierte mit Axel Gedaschko (l., Präsident Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen), Ulrich Benterbusch (stellv. Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie,und Holger Lösch (2.v.r.), Mitglied der Hauptgeschäftsführung Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)(v.l.n.r.).

In der Podiumsdiskussion zur Klimapolitik stellten sich Ulrich Benterbusch, stellv. Abteilungs- leiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Axel Gedaschko, Präsident Bundes- verband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, und Holger Lösch, Mitglied der Hauptgeschäftsführung Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) den Fragen von Moderator Thomas Drinkuth, Repräsentanz Transparente Gebäudehülle RTG. Benterbusch mahnte ein besseres Klimaschutzgestz an. Dabei sollte der Gebäudebeur- teilung mehr Bedeutung zukommen. Ebenso müsse das Ordnungsrecht in der Wirkungskette zur dezentralen Energieerzeugung und baulichen Umwestzung angepasst werden. Die derzeitigen Regularien behindern die Umsetzung innovativer Konzepte im Wohnungsbau oftmals und die beteiligten Ämter behindern die Umsetzung noch wirkungsvoller Maßnahmen, wodurch der Klimaschutz zu kurz komme.

Durch die Hygienebestimmungen war die Teilnehmerzahl zum Kongress lediglich auf 250 Teilnehmer begrenzt. De erlaubte Teilnehmerzahl war schon nach kurzer Zeit erreicht.

Eine hervorragende Kameraführung von Reinhold Kober, bookyourvideo.com.

Durch die Hygienebestimmungen war die Teilnehmerzahl zum Kongress lediglich auf 250 Teilnehmer begrenzt. De erlaubte Teilnehmerzahl war schon nach kurzer Zeit erreicht. (Bild:IWP)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 21 Unternehmen und Partnern wurde das Kongresshotel zu einer kleinen Messe. Eingerahmt wurde der fachliche Teil von einem nicht weniger interessanten Rahmenprogramm mit beispielsweise einer Besichtigung des wiederaufgebauten Stadtschlosses, einer Fachausstellung zum Thema „Digitale Lösungen für Effizienz, Sicherheit und Komfort“ sowie einer Abendveranstaltung im Deutschen Technikmuseum. Der nächste Kongress des VFF findet am 15. und 16. September 2022 in Düsseldorf statt.

 


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*