Lüftungstechnik im cci Onlinedialog

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Konzepte im Kampf gegen COVID-19

LUFTAUFBEREITUNG UND LUFTVERTEILUNG IN ZEITEN VON CORONA: Online cci Schulung am 11.11.2020 im Da Capo Oldtimermuseum Leipzig. (Bild: IWP Wissenschaftsredaktion Uwe Manzke)

 

Tagung wegen Corona abgesagt“ ist keine Option für die Herbst- und Wintersaison. Vielmehr sind jetzt Maßnahmen zu treffen, die ein Höchstmaß an Sicherheit versprechen. Dazu gehören seit einigen Monaten inzwischen auch Onlinemeetings, wie am 11. November in einer großzügig gestalteten Halle im Oldtimermuseum Leipzig. Noch als Präsensveranstaltung geplant hatte die cci Dialog GmbH dann doch zu einem Online – Technikseminar eingeladen. Mit Abstand präsentierten die Referenten Themen rund um die „Luftaufbereitung und Luftverteilung in Zeiten von Corona“. Bei der Eröffnung des Onlinemeetings rückte Andreas Graf-Matzner, cci Dialog GmbH, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die künftige Konzeption von Lüftungs- und Klimaanlagen in den Mittelpunkt, die auf alle öffentlichen Bereiche und das Handwerk anwendbar sind. Neben der Einhaltung von Arbeitsschutz-standards in Innenräumen rücken zunehmend situationsbedingte Lüftungs- und Hygienekonzepte in den Fokus. Ob Kultur- und Gastronomie, Schulungseinrichtungen, Hotels oder Tagungszentren, es gibt nicht das „Eine“ Lüftungskonzept für alle Branchen. Die Veranstaltung zeigte die vielseitigen ingenieurtechnischen Möglichkeiten auf, die für Fachplaner, Anlagenersteller und Betreiber im Planungsprozess, bei der Ausführung oder im Betrieb unterstützen könnten. Darunter Themen, wie Desinfektion der Raumluft durch hypochlore Säuren (HOC), Luftreinigung durch den Betrieb von Sekundärluftreinigern im Raum, Effizienz und Wirtschaft-lichkeit dichter Luftleitungssysteme Hygiene und Wartung von Luftleitungs- systemen nach VDI 6022, Luftreinigung in der Luftleitung durch UV-C-Anwendungen, und die zur Minimierung der Ausbreitung von Aerosolen in Räumen

Handwerk auf den Prüfstand

LUFTAUFBEREITUNG UND LUFTVERTEILUNG IN ZEITEN VON CORONA: cci Organisationsteam, Referenten und Technikteam Staude Medienservice bei der Online cci Schulung am 11.11.2020 im Da Capo Oldtimermuseum Leipzig.(Bild: IWP Wissenschaftsredaktion Uwe Manzke)

„Zu viele Handwerksbetriebe fallen durch das Raster“, so ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer über die Unzulänglich- keiten bei den Novemberhilfen. Hier muss dringend nachgebes- sert werden, fordert er. „Die Novemberhilfen müssen aus Sicht des Handwerks die tatsächlichen Betroffenheiten der Betriebe in der Praxis in den Blick nehmen. Dies gelingt jedoch in vielen Fällen noch nicht.

Die Ungleichbehandlung von Restaurants und Lebensmittel- handwerken muss ausgeräumt werden. Die überwiegende Mehrheit unserer Betriebe im Lebensmittelhandwerk betreibt neben dem klassischen Thekengeschäft Gastronomie, beispielsweise Bäcker, Konditoren und Fleischer mit angeschlossenem Café- oder Imbissbereich. Diese Betriebe können ihre jeweiligen Umsatzanteile zwischen dem gastronomischen Bereich und dem Thekenbereich abgrenzen, so Wollseifer.

Dicke Luft für Handwerker*Innen?

Die COVID-19 Anforderungen an die Lüftungstechnik setzten auch die Kosmetik- Friseurbetriebe, KfZ- Handel, – und Werkstatt weiterhin unter Druck. Ob im Bauwagen oder Ausbildungszentren der Handwerks-kammern, in der Handlungsempfehlung für Handwerksbetriebe und Bauunternehmen, Bauherren und Koordinatoren für Tätigkeiten auf Baustellen weisen die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA) und BG Bau auf eine Verstärkung der Lüftung hin. Eine Erhöhung der Luftwechselfrequenz, durch eine Ausdehnung der Lüftungszeiten oder durch eine Erhöhung des Luftvolumen- stroms solle demnach die CO2-Konzentration auf bis zu 1.000 ppm senken. Auch der zeitliche Abstand zum Lüften, beispielsweise von Büroräumen werde nach 60 Minuten und von Besprechungsräumen nach 20 Minuten empfohlen. Diese Maßnahmen lassen sich im Handwerk nur teilweise umsetzen und sind lediglich als eine Mindestmaßnahme zu betrachten, sind sich die Experten in Leipzig sicher.

Mehr im cci Branchenticker: https://cci-dialog.de/corona-stream-live-und-uebertragen-cci_branchenticker

Über die cci

Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik sind die Kernthemen des Unternehmens, untrennbar damit verbunden sind Regelungstechnik, Gebäudeautomation und Brandschutz. Zielgruppe des Unternehmens sind Ingenieure und Techniker in der Lüftungs- und Klimabranche, Planer und Ersteller von Lüftungs-, Klima, und Kälteanlagen, Hersteller der dazu notwendigen Komponenten, Bauherren und Betreiber der entsprechend ausgerüsteten Gebäude, vorwiegend im Nichtwohnbereich, also in Büro-, Produktions- und anderen Zweckbauten.

Die cci Dialog GmbH behandelt diese relevanten Branchenthemen in unterschiedlichen Medien:

  • Der (elektronische) cci Branchenticker informiert täglich in Kürze.
  • cci Zeitung, die 14 mal im Jahr erscheint, führt wichtige Themen über einen längeren Zeitraum fort.
  • cci Wissensportal ist die zentrale Online-Wissensplattform und Nachschlagewerk für die LüKK und bietet ein gut strukturiertes Branchenwissenkompendium mit Rückmeldemöglichkeit und Kommentierfunktion für Mitglieder.
  • Unter cci Buch erscheinen die Standardwerke für die LüKK.

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*