IFAT Munich: Erste Sammelautomat für Plastik gewinnt beim BDE Startup Pitch 2022

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

„Circleback“ ist Sieger beim BDE Startup Pitch 2022

Berliner Start-up nimmt an der IFAT Munich 2022 auf der BDE Start-up Area teil

Wenn die Shampoo-, Duschgel- oder Kosmetikverpackung aus Plastik leer ist, kann sie beim nächsten Einkauf über Sammelautomaten bei teilnehmenden Super- oder Drogeriemärkte der Kreislaufwirtschaft zugeführt werden.

Bild: Circleback

„Circleback“ ist Sieger des Circular Startup Pitch 2022. Das Berliner Start-up setzte sich im Pitch um die letzte freie Ausstellungsfläche der BDE Start-up Area bei der IFAT Munich 2022 am 08. April gegen sieben weitere Mitbewerber durch. Das Team um Kimani Michaelke wird nun als sechster Aussteller auf der BDE-Fläche in der Halle B4 seine Zelte aufschlagen. Dafür bekommt es das Messe-Komplettpaket und u. a. eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft beim BDE, präsentiert von UVENTURES und dem BDE.

Circleback ist ein noch junges Start-up. Vor zwei Jahren gegründet, wollen die Macher mit einer innovativen Idee die Qualität der Materialien für Rezyklate durch ein Rücknahmesystem verbes- sern. So sollen Kunden ihre leeren Verpackungen in Circleback-Automaten einwerfen. Dafür erhalt- en sie Geld und Punkte, die sie dann als Gut- scheine bei Partnern einlösen können. Mehrere große Unternehmen und Einzelhändler sind an diesem Vorhaben beteiligt.
Der Start des Pilotprojekts ist nun für diesen Sommer vorgesehen. Dann soll der erste Sammelautomat in einer Edeka-Filiale am Alexanderplatz in Berlin aufgestellt werden.

Am Pitch um die Messefläche hatten am Freitagvormittag insgesamt acht Unternehmen teilgenommen. In seiner Begrüßung hob BDE-Präsident Peter Kurth die Bedeutung von Innovationen für die Kreislaufwirtschaft hervor. Mit Blick auf die Branche unterstrich Kurth, dass die Entwicklung der Entsorgungs- und Kreislaufwirtschaft eine lange Geschichte von Innovationsprozessen sei. Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft sei eine wichtige Voraussetzung, wenn Deutschland Klimaziele erfüllen und Wirtschaftsstandort bleiben wolle.

Kurth: „Der heutige Vormittag hat uns einmal mehr die Innovationsfreude vor Augen geführt, die gerade in der Kreislaufwirtschaft herrscht. Dabei geht es nicht nur um eine digitalisierte Entsorgungslogistik. Eine durchdachte Digitalisierung des gesamten Kreislaufs, auch der Produktpolitik, ist ein unverzichtbarer Baustein für eine Kreislauf -wirtschaft, die diesen Namen auch verdient. Ich gratuliere dem Sieger des Pitch und danke allen, die sich um eine Teilnahme beworben haben. Leider kann immer nur ein Projekt gewinnen. Aber wir haben heute viele gute Ideen gesehen, die wir sicherlich in naher Zukunft im Praxistest erleben werden.“

UVENTURES-Geschäftsführer Matthias Röhring ergänzt: „Den Circular Startup Pitch 2022 darf man getrost als gelungene Premiere einer Veranstaltung betrachten, die in geeigneter Weise fortgesetzt werden sollte. Sie ist zugleich Beleg dafür, dass die Unterstützung der Start-up-Szene innerhalb der Kreislaufwirtschaft immer breiter wird. Praxistaugliche Start-up-Ideen sind wichtige Impulse für die Entwicklung einer Branche, die ihr Potenzial für die Zukunft noch lange nicht voll entfaltet hat.“

Zur Übersicht der teilnehmenden Start-ups: https://circular-startups.com/


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*