Trendsetter Holz

Intelligente Systemlösungen auf der Ligna

 

Der nachwachsende CO2-neutrale Rohstoff Holz liegt im Trend. Dabei profitiert er von der Sorge um die Umwelt und von seiner wertigen natürlichen Anmutung. Die Holzwirtschaft freut es. Beflügelt von der Entwicklung, ist die Branche innovativer denn je.

 

Die LIGNA in Hannover spiegelt diese Situation in einzigartiger Weise. Auch 2013 wird die Weltleitmesse der Holzbranche ihrem Ruf als Marktplatz der Innovationen wieder gerecht. Pünktlich zum ungeraden Jahr präsentieren die vollständig versammelten Marktführer ihre Neuheiten dem internationalen Fachpublikum.

 

Mit dem Motto „Making more out of wood – Innovations, Solutions, Efficiency“ ist die Zielrichtung vorgegeben. Für die Maschinenbauer bedeutet dies vor allem, mit weniger Ressourcenaufwand den gleichen oder sogar einen höheren Output zu erzielen. So werden Ressourcen geschont und gleichzeitig die Kunden im Wettbewerb gestärkt. Fast alle in Hannover präsentierten Neuheiten sind direkt oder indirekt dieser Maxime verpflichtet. Einige davon thematisieren die Ressourceneffizienz bereits im Ansatz.

 

Energie einsparen per Knopfdruck

Mit „ecoPlus“ ist in Hannover ein intelligentes Technologiepaket von Homag zu sehen, das in der Summe bis zu 30 Prozent Energie einspart. Dafür wird auf Tastendruck oder wahlweise automatisch die Maschine in den Standby-Modus versetzt.

 

Scanner go green

Holzabfall ist eine Verschwendung von Ressourcen. Mit „OptiLink“ stellt Weinig auf der Ligna eine Scanner-Software vor, die permanent Soll- und Ist-Werte der benötigten Mengen und Qualitäten beim Kappen und Auftrennen miteinander vergleicht. Die Optimierung der Schnittstelle verhindert wirksam Überproduktion und minimiert so die Holzverluste.

 

Systemtechnik verdrängt Insellösungen

Der Anteil von Einzelmaschinen im Geschäft nimmt ab. Stattdessen entstehen immer mehr integrierte Systemlösungen mit prozessübergreifender Steuerung. Mit seiner neuen Steuerung zeigt Homag, wie die verschiedenen Anwendungen aus der gesamten Gruppe zu einem hocheffizienten System verschmelzen.

 

Kante zeigen leicht gemacht

Laser- und Plasma-Technik haben die Bekantung im Möbelbereich revolutioniert. Mit der leimbasierten Dünnfilmtechnik ist seitdem eine weitere Lösung zur Erzielung der optischen „Nullfuge“ auf den Markt gekommen. Auf der LIGNA feiert nun eine Heißluft-Technik Premiere, die sich speziell an das Handwerk richtet. Im Bereich der Laser-Bekantung wird IMA außerdem eine stationäre Durchlauf-Lösung für Hochglanz vorstellen, die in Kooperation mit mehreren Industriepartnern entstand.

 

http://www.ligna.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*