Bezahlbare Wohnungslüftung in Mehrfamilienhäusern

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Berliner Fachtagung engagiert sich für bezahlbare Wohnungslüftung in Mehrfamilienhäusern

(Bild:IWP)

(Bild:IWP)

Die Fachtagung am 11. Februar 2015 in Berlin ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Firmen Steinicke Handelsges. mbH, Innoperform GmbH, Mekon GmbH und Strulik GmbH.

Das Kostensenkungspotential bezahlbarer Wohnungslüftung in Mehrfamilienhäusern wird noch immer unzureichend beachtet. An Beispielen von Neuanlagen und Sanierungs- sowie Modernisierungsobjekten wird aufgezeigt, wie sich Investitions- und Betriebskosten mit den Zielen der Energieeffizienz verknüpfen lassen und gleichzeitig die Wohnqualität verbessern.

Im Sommer letzten Jahres starteten Bund, Länder, Kommunen und Verbände eine gemeinsame Initiative für bezahlbares Wohnen. Demnach wollen sie gemeinsam geeignete Maßnahmen zur Bewältigung aktueller wohnungspolitischer Herausforderungen ergreifen. Als zentraler Baustein soll eine Baukostensenkungs-Kommission für angemessenen Kosten sorgen. Diesen Herausforderungen stellen sich seit Jahren auch ohne politische Unterstützung die Pioniere intelligenter Lüftungssysteme. Auf der Fachtagung am 11. Februar 2015 in Berlin werden den Teilnehmern mit einem technischen Zeitsprung Wege aufgezeigt, wie bezahlbares Wohnen durch hocheffektive Lüftungstechnik auch kostenneutral realisierbar ist.

Die Unternehmen Strulik GmbH, Hünfelden und Steinicke Handelsgesellschaft mbH gelten seit Jahren zu den Pionieren innovativer und bezahlbarer Lüftungstechnik im Wohnungsbau. Seit vielen Jahren rücken sie das Thema „Kontrollierte Zentralentlüftungstechnik für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern“ in den Mittelpunkt der Aktivitäten. Als durchschlagende Entwicklung der letzten Jahre hat sich das gemeinsam entwickelte Wohnungslüftungssystem AIROSET mit Grund- und Bedarfslüftung etabliert und wird seit Jahrzehnten von Wohnungsverwaltungen erfolgreich eingesetzt.

Die Ergebnisse wurden im letzten Jahr evaluiert und bestätigen, dass sich neben den Zielen der Energieeffizienz auch die Betriebskosten verringern lassen. Ein verbessertes Wohnraumklima ohne Schimmelpilzbildung durch Feuchteschutzregelung, keine schalltechnischen Probleme und wartungsfreundliche Standards mit großzügigen Filter vor der Wand, und die Erfüllung der Auflagen des vorbeugenden Brandschutzes mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung vom DlBt (AbZ Z-41.6-626) lassen sich ebenfalls einfach realisieren.

In einer Vergleichsstudie über vier maschinelle Lüftungssysteme (Lüftung mit Einzelventilatoren, AIROSET-System, Lüftung mit dezentraler und zentraler Wärmerückgewinnung) werden die Verbrauchswerte, Investitionskosten und Betriebskosten aufgezeigt. Demnach betragen die Investitionskosten im Vergleich gegenüber dezentraler Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung nur ca. 20 – 25 % und gegenüber zentralen Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung nur ca. 25 – 30 %.

Tagungsthemen:
Oliver Solcher, Ing.-büro für Wärmetechnik: Grundlagen zur kostengünstigen Wohnungslüftung
nach Norm und gesetzlichen Grundlagen

Achim Kockler, Innoperform GmbH: REGEL-air Fensterlüfter für bezahlbare Lüftungskonzepte

Stefan Lindig, Mekon GmbH: Sanierung der Wohnungslüftungsanlagen im Bestand

Eckhard Steinicke: Bezahlbares zentrales Wohnungslüftungssystem
AIROSET mit Feuchteschutz

Podiumsdiskussion mit Experten und Tagungsteilnehmer
Dr. Achim Keune, Hamburg VDI IRLQ, VDI 6022 Bl.3
Dr. Klaus Bolst, IWK Bochum Umwelt/Medizin/Raumluftqualität
Prof. Dr. Herbert Bley, TFH Köln Normausschuss 1946 T6, DIN 18017-3
Dipl.-Ing. Dirk Borrmann, TÜV Berlin und allen Referenten.

Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Immobilienverwalter, Gebäudetechniker, Ingenieurbüros, Architekten, Energieberater, Schornsteinfeger.

Ihre Anmeldung online unter Umweltdienstleister.de oder via Mail an service@umweltdienstleister.de

Anmeldung als Fax downloaden

Termin: 11.02.2015, 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort: Marshall-Haus auf dem Messegelände Berlin

Hier können Sie sich online anmelden.

Veranstaltung ist abgelaufen.

Anmeldung als Fax downloaden

Diese Meldung im Pressefach als download.


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*