Sicherheit rund um die Logistik

Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Technische Hochschule Wildau stellt am „Tag der Logistik 2015“ Ergebnisse der logistikzentrierten Sicherheitsforschung vor

Die Technische Hochschule Wildau beteiligt sich am 16. April 2015 wieder am bundesweiten „Tag der Logistik“, der vom Bundesverband der Logistik (BVL) veranstaltet wird. Eingeladen sind Experten aus Unternehmen und Einrichtungen sowie Vertreter von Behörden, Sicherheits- und Arbeitsschutzbeauftragte, aber auch Staplerfahrer und Studierende.

Zum Tag der Logistik am 16. April 2015 werden an der TH Wildau Lösungen für die Intralogistik unter anderem am Beispiel von Hochregallagern vorgestellt. (Bild:TH Wildau / Bernd) Schlütter

Zum Tag der Logistik am 16. April 2015 werden an der TH Wildau Lösungen für die Intralogistik unter anderem am Beispiel von Hochregallagern vorgestellt. (Bild:TH Wildau / Bernd) Schlütter

Die Forschungsgruppe „Sichere Objektidentität“ unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert wird zeigen, dass Logistikstudium und -forschung an der TH Wildau mehr umfasst als nur Transport, Lagerung und Umschlag.

Im Hörsaalzentrum Halle 17, Raum 0021, erhalten Interessentinnen und Interessenten in zwei Vortragsblöcken (von 10.00 bis 12.30 Uhr bzw. von 16.00 bis 18.30 Uhr) Einblicke in aktuelle Forschungen zu Sicherheitsfragen rund um die Logistik. Prof. Gillert gibt dabei einen Überblick über die gesamte Breite der logistikzentrierten Sicherheits-forschung an der TH Wildau. Hardy Zissel, Forschungsgruppe „Sichere Objektidentität“, wird in seinem Vortrag Herausforderungen der Intralogistik diskutieren. Darüber hinaus widmet sich der Sachverständige Waldemar Marinitsch vom Kooperationspartner tbm hightech control den verstärkten Belastungen und möglichen Gefahrensituationen in logistischen Verteilzentren. Er wird moderne Fahrerassistenzsysteme erläutern und Schulungsprogramme z. B. für Staplerfahrer und Kommissionierer vorstellen.

Im Anschluss an die jeweiligen Vortragsblöcke besteht bei Netzwerktreffen die Möglichkeit zu weiterer Diskussion, Kontaktaufnahme mit den Experten und Erfahrungsaustausch.

Die Themen im Überblick:

Logistikzentrierte Sicherheitsforschung: Beiträge der Sicherheitsforschung für die Intralogistik der Zukunft
Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert, Professor für Logistikmanagement/Logistik-controlling
Forschungsgruppe Sichere Objektidentität an der TH Wildau

Prävention und Effizienz in der Intralogistik: Wie weit sind wir auf dem Weg zur unterbrechungsfreien und sicheren Logistikkette? Effizienzpotentiale im Breitganglager sicher umsetzen

Best Practice: Rossmann setzt in der Intralogistik auf Innovation
Waldemar Marinitsch, zert. Sachverständiger des Bundesverbands Deutscher Sachverständiger e. V., tbm hightech control GmbH München

Wie muss „Sicherheit“ in der Intralogistik zukunftsfähig geplant werden? Vermeidung von Kollisionen zwischen Fahrzeugen und Personen bzw. Fahrzeugen untereinander in der Intralogistik
Dipl.-Ing. Hardy Zissel, TH Wildau

Zur Anmeldung: www.tag-der-logistik.de

http://www.th-wildau.de

http://www.tbm.biz/

Diese Meldung mit Programm und Bilder downloaden.


Mit Freunden teilen-Es werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*