IndustrialGreenTec zeigt marktreife Lösungen

Nach dem Premierenerfolg in 2012 wird die internationale Leitmesse für Umwelttechnologien weiter ausgebaut. Themen wie nachhaltige Produktion, Verfahren zur Wasser- und Luftreinhaltung sowie Recyclingwirtschaft stoßen auf große Besucher- und Medienresonanz.

Was die Besucher auf der IndustrialGreenTec erwartet erklärt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE

 

 

Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE

Was erwartet die Besucher auf der IndustrialGreenTec?
Nach ihrer erfolgreichen Premiere wird die internationale Leitmesse IndustrialGreenTec unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier auch im Rahmen der HANNOVER MESSE 2013 die breite Palette industrienaher Umwelttechnologien und damit einen äußerst dynamischen Wachstumssektor präsentieren – von umweltschonenden Produktionstechnologien über Verfahren und Lösungen der Kreislaufwirtschaft bis hin zur Wasser- und Luftreinhaltung.

 

 

Was ist das Leitthema?

Mit dem übergreifenden Leitthema „Integrated Industry“ greift die HANNOVER MESSE den Trend der zunehmenden Vernetzung aller Bereiche der Industrie auf. Gemeint ist damit sowohl die intelligente und hocheffiziente Weiterentwicklung der industriellen Produktion als auch die übergreifende Zusammenarbeit zwischen Branchen und Unternehmen. Das Thema ist hochaktuell und wird für die künftige Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen von enormer Bedeutung sein.

 

Wer ist die Zielgruppe der IndustrialGreenTec?
Die Leitmesse für Umwelttechnik wird 2013 konsequent an den Erfordernissen der Industrie und in enger Abstimmung mit globalen Marktführern ausgerichtet. Dabei gilt der Grundsatz: Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg sind kein Widerspruch. Im Gegenteil: Investitionen in eine Klima- und Rohstoffschonende Produktion können zum Treiber für Innovation und Effizienz werden – und damit zu mehr Wettbewerbsfähigkeit führen.

 

Wie international ist die neue Leitmesse?
Die IndustrialGreenTec profitiert von der hohen Internationalität der HANNOVER MESSE sowohl auf Aussteller als auch auf Besucherseite. Über 20 Prozent der Besucher kamen 2012 aus dem Ausland. Vergleichbare Zahlen erwarten wir ebenfalls zur Messe 2013. Auch auf der Ausstellerseite werden sich führende, internationale Unternehmen auf der IndustrialGreenTec präsentieren.

 

Wie viele Besucher erwarten Sie?
Aufgrund der hohen Aktualität des Themas, der hochkarätigen Aussteller und des attraktiven Rahmenprogramms rechnen wir mit einem positiven Zuspruch von Seiten der Besucher. Industrieunternehmen werden gezielt von der Erfahrung anderer profitieren: Sei es von Beratungsunternehmen wie der LEEN GmbH oder durch einen kostenlosen Workshop, der Wissenschaftler und Unternehmen aus Russland, Weißrussland, der Ukraine sowie Deutschland mit dem Schwerpunkt grüne Materialien zusammenbringt. Durch das Kompetenzzentrum, die Start-Up-Area, der IndustrialGreenTec-Conference sowie den East European Workshop bietet die IndustrialGreenTec Industrieunternehmen hervorragende Möglichkeiten, voneinander zu profitieren.

 

Was ist das Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu anderen Messen, die sich mit industrieller Umwelttechnik befassen?
Mit der IndustrialGreenTec hat die HANNOVER MESSE ihr breites Portfolio um eine einzigartige Plattform für innovative Umwelttechnologien synergetisch ergänzt. Die erfolgreichste Messepremiere der letzten Jahre geht 2013 in die nächste Runde und setzt dabei weiterhin auf nachhaltige Konzepte „von der Industrie für die Industrie“. Die IndustrialGreenTec gibt marktreifen Lösungen für umweltschonende Produktion eine aufmerksamkeitsstarke Bühne und fokussiert damit ein Themenfeld voller Dynamik und Innovation. Wer die industrielle Zukunft umweltfreundlich gestalten will, kommt an dieser internationalen Leitmesse nicht mehr vorbei.

 

Warum glauben Sie, dass die IndustrialGreenTec 2013 ein Erfolg wird?
Weltweit liegt das Marktvolumen für Umwelttechnologien bei 2,04 Billionen Euro bei einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung um 5,6 Prozent. Dabei ist der Anteil des Leitmarktes Energieeffizienz am Gesamtvolumen besonders hoch. Deutsche Anbieter tragen stabil 15 Prozent zum Weltmarkt bei, was die zunehmende Bedeutung der Umwelttechnologien für die deutsche Volkswirtschaft untermauert. Damit bildet die IndustrialGreenTec einen dynamischen Wachstumsmarkt ab und wird sich ebenso dynamisch entwickeln.

 

IndustrialGreenTec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*