Intersec Forum vernetzte Sicherheitstechnik für Gebäude

Die Internationale Konferenz wurde auf vier Tage verlängert und wird wieder parallel zur Light + Building stattfinden.

(Bild: IWP/Umweltdienstleister)

Das dritte Intersec Forum findet im kommenden Jahr mit einem erweiterten Programm zu den Zukunftsthemen der vernetzten Sicherheitstechnik in gebäudebezogenen Anwendungen statt – vom 19. bis 22. März 2018 parallel zur Light + Building. Die Verlängerung der Konferenz von bisher zwei auf vier Tage ergibt sich aus der Ausdehnung der Konferenz auf weitere relevante Themen und auf Redner aus dem Ausland.

Neu ist auch, dass die seit 2016 parallel zu den Leitmessen Light + Building und ISH veranstaltete Konferenz zur kommenden Light + Building 2018 im direkten Umfeld des Aussteller- und Messeangebots „Sicherheitstechnik“ in Halle 9.1 der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik stattfinden wird.

„Wir freuen uns sehr, das Angebot zur Sicherheitstechnik weiter ausbauen zu können. Erstmals bietet das Intersec Forum seinen Teilnehmern auch Redner, Inhalte und Kontakte aus dem Ausland“, sagt Iris Jeglitza-Moshage, Geschäftsleiterin der Messe Frankfurt.

LiveHack einer SPS auf dem Intersec Forum 2017 (Bild: IWP/Umweltdienstleister)

Das Konferenzprogramm umfasst alle aktuellen Aspekte der Vernetzung sicherheitstechnischer Anlagen im modernen Gebäude unter den fünf Hauptthemen: Branchendialog Planer & Errichter; Branchendialog Betreiber, Facility Manager & Hersteller; Brandmeldetechnik & Brandschutz; Zutrittskontrolle & Überwachungstechnik; IT- & Cybersicherheit. Erste Redner aus dem Inland, aus den europäischen und asiatischen Wachstumsregionen sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten sind bereits angefragt. Darüber hinaus plant das Intersec Forum auch wieder attraktive Impulsbeiträge von Rednern aus Politik, Branche und Forschung. Die Vorträge werden in deutscher und englischer Sprache gehalten.

Kooperationspartner ist der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.): „Die digitale Transformation kann nur mit sicherer Informations- und Kommunikationstechnologie gelingen. Identitäten, Kommunikation und Datenschutz müssen in der vernetzten Arbeits- und Lebenswelt vertrauenswürdig sein. Den damit verbundenen Herausforderungen kann man nur mit branchenübergreifenden Antworten begegnen. Das Intersec Forum ist hierfür eine wichtige Plattform und eine hervorragende Ergänzung des Angebots der Light + Building“, erklärt Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.

Zu dem umfassenden Angebot Sicherheitstechnik in Frankfurt am Main gehört das gewohnt starke Ausstellerangebot der Light + Building in den Produktbereichen Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführte Sicherheitstechnik und die neue Sonderschau „SECURE! Connected Security in Buildings“. Erstmals präsentiert die Light + Building dieses Angebot gebündelt in Halle 9.1.

Die Sonderschau SECURE! bildet mit ihren praktischen Anwendungsszenarien die Brücke zum Intersec Forum und seinen zukunftsweisenden Inhalten. „Wir haben das Intersec Forum in dieser Konstellation direkt in Halle 9.1 platziert: Damit wird das komplette Sicherheitstechnik-Angebot für die Messegäste wie auch für die Konferenzteilnehmer kompakt angeboten“, erklärt Iris Jeglitza-Moshage.

Das Intersec Forum belegt die Messetage Montag bis Donnerstag. Die Teilnahme an der Konferenz ist im Preis des Besuchertickets der Light + Building inbegriffen. Die Teilnehmer-Registrierung findet vor Ort in Halle 9.1 statt.

Intersec Forum vom 19. bis 22. März 2018 in Halle 9.1: www.intersec-forum.com und auf www.intersec-forum.com/twitter.

Informationen zur Light + Building vom 18. bis 23. März 2018: www.light-building.com

Safety, Security & Fire
Im internationalen Wachstumsfeld der zivilen Sicherheit gehört die Messe Frankfurt mit derzeit neun Veranstaltungen zu den weltweit bedeutendsten Organisatoren von Messen und Kongressen. Die Events für die Sicherheitsbranche finden in Europa, Asien, dem Nahen und Mittleren Osten und Südamerika statt und bieten optimale Zugangsmöglichkeiten zu diesen dynamischen Wachstumsmärkten.
ww.safety-security.messefrankfurt.com

Light + Building
Light + Building, die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, öffnet vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main ihre Tore. Rund 2.600 Aussteller präsentieren ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Die Innovationsmesse Light + Building vereint alle stromgeführten Systeme der Gebäudetechnik und fördert die integrierte Gebäudeplanung mit einem in Breite und Tiefe einzigartigem Produktspektrum. Die Light + Building Familie zählt derzeit zwölf Messen weltweit – in Argentinien, China, Indien, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten.
www.light-building.com/brand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*