DCONex Essen: Neuausrichtung und jährlicher Turnus

Gebäudeschadstoffe und Bauen im Bestand sicher beherrschen: Die DCONex Essen stärkt ihren Fachkongress und ermöglicht einen intensiven Wissenstransfer. Jährlicher Veranstaltungsturnus und wechselnde Themenschwerpunkte verfeinern das Konzept des Fachkongresses für Schadstoffmanagement mit begleitender Ausstellung. Fachlicher Träger der DCONex ist der Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.

dconex_11DC_Schimmelpilz-Sanierung01Aufgrund der starken Nachfrage aus der Branche und des hohen Informationsbedarfs sowie baurechtlicher und gesetzlicher Vorgaben hat sich der Veranstalter, AFAG Messen GmbH, gemeinsam mit dem fachlichen Träger der DCONex, dem GVSS Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V., Berlin, zu einem Formatwechsel sowie zu einer jährlichen Durchführung des Fachkongresses für Schadstoffmanagement – DCONex entschieden.

In den letzten Jahren kristallisierte sich die Bedeutung des zweitätigen Fachkongresses als Herzstück der Fachveranstaltung immer stärker heraus. Um diesem Rechnung zu tragen, findet der DCONex-Kongress ab 2017 (1. + 2. Februar 2017) jährlich im Congress Center West der Messe Essen statt. Ergänzt wird der Kongress durch eine begleitende Fachausstellung. Die langjährigen fachlichen Kompetenzpartner tragen einhellig die Entscheidung mit.

Akzentuiertes Kongressprogramm mit jährlichen Schwerpunktthemen

Künftig bietet der DCONex-Fachkongress noch aktuellere und trennschärfere Fachvorträge aus erster Hand sowie Informationen zur allgemeinen Orientierung über die derzeitige Faktenlage und zu aktuellen Fragestellungen. Anerkannte Spezialisten von Behörden, Organisationen und Verbänden beleuchten in Fachvorträgen praxisnah ein breites Themenspektrum. Dieses reicht vom Umgang mit Bestandsimmobilien in allen Lebenszyklusphasen bis hin zur Revitalisierung von schadstoffbelasteten Liegenschaften. Die thematisch gegliederten Vortragsblöcke richten sich an den unterschiedlichen Teilnehmerbedürfnissen aus.

Schwerpunktthemen sind der allgegenwärtige Gefahrstoff PCB, auch mit Blick auf die als Ersatzstoff verwendeten Chlorparaffine. Ebenso wird auf die im Bauunterhalt zu beachtende, oft unerkannte Schadstoffbelastung in und aus haustechnischen Anlagen eingegangen (Verwendungen von Asbestprodukten und künstlichen Mineralfasern, Legionellen in technischen Rückkühlwerken etc.). Auch über 20 Jahre nach dem Verbot geht von dem einst so hochgelobten Baustoff „Asbest“ noch immer eine oft unerkannte Gefahr aus. Insbesondere Bauherren, Planer, Hand- und Heimwerker sowie Sanierungsunternehmen sollten über dieses Gefährdungspotential aufgeklärt sein. So widmet sich ein kompletter Themenblock unter dem Titel „Beiträge zum nationalen Asbestdialog“ der aktuellen Asbestgefahr bei Abbruch- und Renovierungsprojekten auf Grund der Verbreitung in Klebern und Spachtelmassen sowie in Böden.

Es besteht die Möglichkeit, den DCONex-Kongress durch Architekten- und Ingenieurkammern als Fortbildung anerkennen zu lassen. Kongresstickets können ab Anfang September unter www.dconex.de gebucht werden.

Die Themen der DCONex weiterhin hochaktuell

Der richtige Umgang mit Gebäudeschadstoffen und Bauen im Bestand unter Beachtung von Umwelt-, Arbeits- und Nutzerschutz stellt in der täglichen Praxis eine große Herausforderung, auch für immer neue Berufszielgruppen, dar. So ist nicht der Umfang der Arbeiten mit schadstoffbelasteten Materialien entscheidend – alle Gewerke, die mit belasteten Bauteilen in Kontakt kommen, sind gefährdet, bspw. auch Installateure und Elektriker, die Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen durchführen.
Dem folgend richtet sich die DCONex mit ihrem Kongressangebot an eine vielschichtige Besucherzielgruppe: Gutachter, Ingenieure, Architekten, Sanierungsfachbetriebe, Abbruchunternehmen, aber auch an Immobilien- und Facility-Manager, Handwerker, Stadtentwickler und Baureferenten sowie Umweltschutz- und Sicherheitsbeauftragte aus verschiedenen Bereichen. Kooperation und intensiver fachlicher Austausch sind für dieses komplexe Thema unerlässlich. Der Veranstalter bietet im Rahmenprogramm Möglichkeiten zum Networking.

www.dconex.de.

Bereits jetzt steht der Termin für die DCONex 2018 fest: Nach der zweitägigen Veranstaltung 2017 wird die DCONex 2018 an drei Tagen stattfinden (16. bis 18. Januar 2018) und das Themenspektrum um weitere Aspekte ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*