BauInnovationstreffen in München

BAU 2017: Top Angebote für Handwerker
Treffpunkt Handwerk – unter diesem Motto bündelt die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, seit Jahren ihre spezifischen Angebote für Handwerker. Auch 2017 werden Handwerker aus allen Gewerken und Branchen wieder auf ihre Kosten kommen.

Stammtisch bringt Architekten und Handwerker zusammen
Architekten und Handwerker diskutieren auch auf der BAU 2017 wieder am Stammtisch auf dem Stand des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB) im Eingang Ost. Die Konradin Mediengruppe und der ZDB haben spannende Themen und hochkarätig besetzte Diskussionsrunden zusammengestellt.

Neu-BIM Vorstellung: Allplan präsentiert auf der BAU 2017 Virtual Reality für die Baubranche

Allplan stellt auf der BAU 2017 zusammen mit seinem Partner EDV-Software-Service GmbH & Co eine Virtual Reality-Lösung auf Basis seiner BIM-Plattform bim+ vor. Anhand einer Demo wird gezeigt, wie die VR-Technologie die Kommunikation zwischen Planern und Bauherren revolutioniert. Die neue Funktion in bim+ in Kombination mit einer speziellen 3D-Brille (z.B. Oculus Rift) ermöglicht virtuelle Rundgänge durch ein Bauwerksmodell und gibt Bauherren eine realitätsnahe räumliche und gestalterische Vorstellung ihres Bauprojekts. Da bim+ systemunabhängig ist, spielt es keine Rolle, mit welcher Software das Bauwerksmodell erstellt wurde.
„Das ist ein Quantensprung“, sagt Markus Tretheway, Vice President Product Management bei Allplan. „Allplan nutzt die Möglichkeiten der Virtual Reality und wendet sie konsequent in der Praxis an. In der virtuellen Realität des 3D-Modells können komplizierte Strukturen erheblich besser erkannt und verstanden werden.“ (Halle C3 / Stand 320)

Regenspeicher „Family“ aus Stahlbeton von Mall (Bild:Mall)

7. BIMiD-Fachsymposium am 20. Januar auf der BAU 2017 in München
Das siebte und abschließende BIMiD-Fachsymposium findet am Freitag, 20. Januar 2017 im Rahmen der BAU 2017 in München statt. Im Mittelpunkt steht die Übergabe der beiden BIM-Referenzobjekte in den Betrieb. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Das Förderprojekt BIMiD wurde vom Fördermittelgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi bis Ende Februar 2017 verlängert. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Übergabe der beiden BIM-Referenzobjekte in Braunschweig (Bürogebäude VW Financial Services) und Ingolstadt (OfficeCenter Pionierkaserne) in den Betrieb zu begleiten und diesem Thema ein letztes Fachsymposium zu widmen. Außerdem präsentieren die sechs BIMiD-Projektpartner zum Ende der gut dreijährigen Projektlaufzeit ihre Arbeitsergebnisse und Empfehlungen.

Den passenden Rahmen für dieses letzte BIMiD-Fachsymposium bietet die BAU 2017 in München, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Die Veranstaltung findet am vorletzten Messetag, am Freitag, 20.01.2017 im Internationalen Congress Center München ICM (Saal 14A) statt.
Anmeldemöglichkeit für das 7. BIMiD-Fachsymposium.
http://www.bimid.de/veranstaltungen/7-bimid-fachsymposium

Regenwasserlösung für den EFH-Bereich
Auf der BAU 2017 zeigt Umweltspezialist Mall seine eigens für den Einsatz im Einfamilienhausbereich konzipierten Lösungen zur Regenwassernutzung. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der Regenspeicher „Family“ aus Stahlbeton als besonders preiswerte Lösung zur Regenwassernutzung. (Halle A1 / Stand 224)

LogicLine aus Österreich präsentiert System zur Ladungssicherung auf Pritschenfahrzeuge

(Bild:LogicLine Europe GmbH)

Seit über zehn Jahren entwickelt LogicLine branchenspezifische Transportlösungen für Pritschenfahrzeuge und Pick Ups. Viele Bauunternehmen schätzen das TÜV-typengeprüfte Sortiment, das die gesetzlichen Anforderungen an den sicheren Transport von Werkzeug und Material auf Pritschenfahrzeugen optimal erfüllt und dabei die Effizienz der täglichen Arbeitsabläufe erhöht.

Eine laufende Erweiterung und Optimierung des Sortiments ist für das junge, innovative Entwicklungsteam rund um den technischen Geschäftsführer Thomas Frühstück bei LogicLine selbstverständlich. „Jeden Tag erhalten wir Anfragen von Kunden, die uns weitere Ideen für unsere Produkte liefern“, freut sich Frühstück, daß bei LogicLine die Ideen so schnell nicht ausgehen. (Halle B6 / Stand 117)

Neuer Dachverband „BuVEG – Die Gebäudehülle
Die Gebäudehülle bestimmt das Bild der Städte nach außen. Sie ist maßgeblich dafür, ob sich in Wohnungen und Büros gut leben und arbeiten lässt. Und nicht zuletzt ist die Hülle der wesentliche Faktor dafür, ob Deutschland genug Energie einsparen kann, um die Energiewende zu schaffen.

Mit dem Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle (BuVEG) gibt es nun eine Stimme für die Hülle als Ganze. Auf der BAU 2017 stellte sich der neue Verband im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*