DCONex thematisiert Schadstoffmanagement und Altlastensanierung

Schadstoffe und Altlasten sicher beherrschen: Messe und Kongress DCONex findet 2014 erstmals in Kombination mit der DEUBAUKOM Essen statt

Die Themenvielfalt zur DCONex fasst das breite Spektrum rund um Schadstoff-Management, Sanierung von Bestandsimmobilien sowie die Reaktivierung von Brachstandorten und kontaminierter Flächen zusammen. Wichtige Themen der DCONex und des Fachkongresses richten den Fokus auf die Bereiche Analyse, Sanierung, Abbruch, Entsorgung, Arbeitsschutz und Prävention.

Die Veranstalter beider Messen setzen auf Synergien und übergreifende fachliche Themen.   Träger der DCONex ist der Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.

Bereits zweimal fand die Kongress-Messe DCONex statt und bei der letzten Durchführung 2011 konnte sie ihre Bedeutung als zentraler Branchentreff weiter ausbauen und mit Zuwächsen bei der Zahl der Aussteller und Besucher punkten. Nun wird die einzige integrative Spezialmesse rund um das Schadstoffmanagement und die Altlastensanierung vom 15. bis 17. Januar 2014 erstmals in Kombination mit der DEUBAUKOM in Essen durchgeführt.

In der Kombination der DCONex mit der DEUBAUKOM als wichtige Jahresauftaktveranstaltung der Bauwirtschaft sehen die Veranstalter beider Messen eine Bündelung fachlicher Kompetenz. Die Organisatoren setzen auf Synergien und überschneidende Themen, von denen die ausstellenden Unternehmen, die beteiligten Branchenverbände und die Fachbesucher gleichermaßen profitieren.

Themen der DCONex  sind hochaktuell

Im Bereich des Schadstoffmanagements hat die DCONex eine Leitfunktion. Sie zeigt praxisorientierte Lösungen im Umgang mit Schadstoffen auf und bietet Gelegenheit, mit Experten und Fachbetrieben ins Gespräch zu kommen. Die Angebotspalette der DCONex und das hochkarätige Kongressprogramm mit Top-Referenten ergänzt auf ideale Weise das Angebot der DEUBAUKOM. Die Bautätigkeit verlagert sich zunehmend auf die Sanierung von Bestandsimmobilien. Bedingt durch die Knappheit an bebaubaren Flächen für Wohngebäude und Gewerbe gewinnen bei der kommunalen Stadtentwicklung Brachgelände und kontaminierte Liegenschaften an Bedeutung. Der richtige Umgang mit Schadstoffen und Altlasten spielt dabei eine wichtige Rolle. So sieht der Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V. in den Maßnahmen zum Abbruch, zur Altlasten- und Schadstoffsanierung die zentralen Basisinvestitionen in die Zukunft.

Zu der gesamten Schadstoffproblematik mit den Bereichen Analyse, Sanierung, Abbruch und Entsorgung sowie Arbeitsschutz und Prävention wird die DCONex Essen einen umfassenden Knowhow-Transfer ermöglichen. Das Fachpublikum kann sich über neueste Entwicklungen in der Branche, neue Produkte und Verfahren informieren und die Aussteller und Referenten des Kongresses werden best practise Beispiele aufzeigen und Problemlösungen vorstellen.

Im Rahmen energetischer Sanierungen von Altbeständen stellen Belastungen durch Schadstoffe von Asbest über Schimmelpilz bis hin zu PCB, PAK oder Holzschutzmittel nach wie vor ein ernsthaftes Problem dar. Oft wird allzu leichtfertig mit diesen Schadstoffen umgegangen mit der Konsequenz ernsthafter Gesundheitsgefährdungen. Elisabeth Gulich, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes Schadstoffsanierung e.V. weiß aus eigener Erfahrung, dass den Beteiligten nicht immer klar ist, womit sie hantieren. Aktuelle Beispiele gibt es genug und sie sind besorgniserregend.

Von Schadstoffbelastungen betroffen sind neben privaten Immobilien auch öffentliche Gebäude, u.a. Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten. Probleme durch Boden-Kontaminationen auf ehemaligen militärischen Anlagen sind ebenfalls ein Thema, das die Branche beschäftigt.

Unterschiedlichste Zielgruppen

Zielgruppen der Messe und des begleitenden Kongresses sind Stadtentwickler und kommunale Baureferenten, Ingenieure und Architekten, Bauträger und Bauunternehmer, Handwerker und Sanierungsfachbetriebe, Immobilien- und Facility Manager, Eigentümer und Verwalter von Immobilien und Liegenschaften, Mitarbeiter von Abbruch- und Rückbauunternehmen, Entsorgungs- und Recyclingfachbetriebe, Gutachter, Lehrkräfte und Studenten. Die DCONex richtet sich aber auch an Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Bauwesen.

Kongress ist wichtige Säule der Veranstaltung

Der am 15. und 16. Januar 2014 stattfindende Kongress bildet mit Top-Referenten und hochkarätigen Vorträgen das Schlüsselelement der DCONex. International anerkannte Experten werden sich im Rahmen ihrer Fachvorträge den vielen Facetten des Schadstoffmanagements widmen und einen komplexen Wissenstransfer ermöglichen. Das Themenspektrum des Kongresses erfasst die gesamte Prozesskette des Schadstoffmanagements, von der Analyse über die Sanierung und den Abbruch bis hin zur Entsorgung der Schadstoffe.

Messe mit breitem Angebotsspektrum

Das fachliche Angebotsspektrum der Messe reicht von Maschinen, Werkzeugen und Ausrüstungen über Chemikalien und Arbeitsschutz, Analytik und Messtechnik, Raumluft- und Innenraumhygiene, Arbeitsverfahren, Planungs- und Ingenieur-Dienstleistungen. Darüber hinaus werden die Bereiche Forschung und Wissenschaft, die fachliche Aus- und Weiterbildung und der Arbeitsschutz eingebunden. Verbänden und Organisationen sowie Ausstellern der Versicherungswirtschaft und Finanzdienstleistern bietet die Messe ebenfalls ein Forum.

Veranstaltet wird die DCONex von der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, fachlicher Träger der DCONex ist der Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V. (Berlin). Darüber hinaus werden zahlreiche Branchenverbände und Organisationen als Kompetenzpartner die DCONex begleiten und am Kongressprogramm mitwirken.

Den Fachleuten der Bauchbranche ist die veranstaltende AFAG Messen und Ausstellungen GmbH als Veranstalter der Interlift Augsburg, Weltleitmesse für Aufzugstechnik, bekannt. Darüber hinaus war das Messeunternehmen AFAG viele Jahre für die Durchführung der DACH+WAND in Nürnberg verantwortlich.

 

Organisation

DCONex-Projektleitung

Messezentrum 1

90471 Nürnberg

Tel. 0911.98833-320

Fax 0911.98833-329

dconex@afag.de.

 

Weitere Informationen zur Messe DCONex und zum Kongress findet man auf der Website www.dconex.de

 

 

1 comment for “DCONex thematisiert Schadstoffmanagement und Altlastensanierung

  1. 26. Januar 2018 at 15:49

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Gerade im Bereich der Altlastensanierung sollte man keine Fehler machen. Hier sollte immer aktuelle Messtechnik angewandt werden.
    Mit besten Grüßen,
    Bernd von https://www.messtech-24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*